INFRASTRUKTUR
Neben Messehalle soll Low-Budget-Hotel entstehen

Auf diesem Grundstück neben der Messehalle soll das Hotel entstehen.
  • Auf diesem Grundstück neben der Messehalle soll das Hotel entstehen.
  • Foto: BRS/Roland Wolf
  • hochgeladen von Roland Wolf

FREISTADT. Nächster Anlauf für ein Hotel: Auf einem Grundstück neben der Messehalle, das sich im Eigentum der Gemeinde befindet, soll ein Beherbergungsbetrieb mit 60 bis 70 Betten entstehen. "Zu Investitionsvolumen, ausführenden und betreibenden Firmen können zu diesem Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden", sagt Bürgermeisterin Elisabeth Paruta-Teufer (ÖVP). "Das Vorhaben befindet sich aktuell im Planungs- und Projektstadium."

Um den Interessenten die nötige Planungssicherheit für weitere Dispositionen geben zu können, hat der Stadtrat in seiner Sitzung vom 12. Juni dem Gemeinderat einstimmig den Abschluss eines entsprechenden Vertrags mit den Interessenten empfohlen. "Dieser Vertrag sieht ein zweijähriges Optionsrecht für den Kauf der betroffenen Grundstücksflächen zu einem gutachterlich festgelegten Preis vor", sagt die Bürgermeisterin. Die nächste Gemeinderatssitzung findet am Montag, 1. Juli, statt.

Laut Insidern soll es sich bei dem geplanten Hotel um eine Low-Budget-Variante handeln. Das ist deswegen bemerkenswert, weil ein von Udo Chistée (Amedia Hotels GmbH) geplantes Hotel im Norden der Stadt unter anderem am zu klein dimensionierten Wellnessbereich gescheitert war. Messepräsident Franz Kastler wollte sich auf Anfrage der BezirksRundschau vorerst nicht zu dem Projekt äußern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen