UPDATE: Autoschieber flogen durch Unfall auf

UPDATE (29. NOVEMBER)
In den Abendstunden des 28. November konnte der fünfte Täter nach einem Hinweis aus der Bevölkerung festgenommen werden, berichtet die Polizei, die sich ausdrücklich bei der Rainbacher Bevölkerung für die Mithilfe bedankt. Somit sind alle Autoschieber hinter Schloss und Riegel.

BERICHT VOM 28. NOVEMBER (12 UHR)
RAINBACH. Am Dienstagfrüh wurde die Polizei zu einem Unfall in der Ortschaft Vierzehn gerufen. Bei der Aufnahme stellten die Beamten fest, dass es sich bei dem Unfallfahrzeug um ein in Graz gestohlenes Auto handelt. Bei der anschließenden Großfahndung nach dem geflüchteten Lenker stieß die Polizei auf drei weitere gestohlene Fahrzeuge. Mittlerweile sind zwei Männer, die einer litauischen Autoschieberbande angehören dürften, in Haft.

Hinweis: In der ersten Version dieses Textes hieß es, dass es sich um eine tschechische Bande handle.

DIE OFFIZIELLE MELDUNG DER POLIZEI (28. NOVEMBER, 15.40 UHR)
In den Morgenstunden des 28. November 2017 ereignete sich in der Ortschaft Vierzehn ein Verkehrsunfall mit einem beteiligten Pkw. Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei stellte sich heraus, dass der Pkw als gestohlen gemeldet ist. Der Fahrzeuglenker war nicht mehr vor Ort. Im Zuge der weiteren Erhebungen wurde bekannt, dass in Graz fünf hochwertige Fahrzeuge gestohlen worden sind. Aufgrund der sofortigen Fahndungsmaßnahmen konnte der Lenker des verunfallten Fahrzeuges festgenommen werden. Zwei weitere in Graz gestohlene Pkw konnten im Bezirk Freistadt abgestellt aufgefunden und sichergestellt werden. Im Zuge der Großfahndung konnte der Lenker von einem der aufgefundenen Fahrzeuge festgenommen werden. Der Lenker des dritten Fahrzeuges ist noch auf der Flucht. Die Polizei fahndet mit der Bereitschaftseinheit, Diensthunden und dem Hubschrauber. In den Nachmittagsstunden konnten auch noch in Tschechien die beiden anderen Fahrzeuge sichergestellt und die beiden Täter festgenommen werden. Die Fahndung in Freistadt nach dem letzten flüchtigen Täter läuft weiter.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen