DanubeGames schreibt rote Zahlen

Florian Wimmer (CEO DanubeGames)
  • Florian Wimmer (CEO DanubeGames)
  • hochgeladen von Erwin Lang

LINZ. Das Unternehmen DanubeGames steckt in der Krise. CEO Florian Wimmer bestätigt ein Minus von 750.000 Euro und kündigt einen harten Sparkurs an.

Dazu gehört auch die Reduktion der Mitarbeiterzahl. Sechs Arbeitnehmer wurden einvernehmlich gekündigt. Trotzdem ist CEO Florian Wimmer vorsichtig zuversichtlich. Grund für die derzeitige Schwäche sei der rückläufige Markt für rundenbasierte Strategiespiele. Um den Anschluss an die Konkurrenz zu finden, startet in Kürze eine neue Serie an Handy-Games. Thema und Art der Spiele sind derzeit noch streng geheim. Aber soviel sei schon verraten - das Unternehmen setzt starke Hoffnungen darauf.

Autor:

Erwin Lang aus Freistadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen