13.07.2017, 07:56 Uhr

Acht Motocross-Vereine trainierten gemeinsam

Flying high: Die Mühlviertler Teams hielten in Ungarn ein Trainingslager bei perfekten Bedingungen ab.
MÜHLVIERTEL. Vom 7. bis 9. Juli nahmen bereits zum vierten Mal acht Mühlviertler Motocross- und Endurovereine (MSC Kefermarkt, ECC Schönau, MC Liebenau, MSC Kronast, Kurvenrutscher Gutau, MSC Arbö Alberndorf, MSC Neußerling und ETC Treffling) mit insgesamt 83 Personen am jährlichen Trainingslager in Ajka (Ungarn) teil. Das Trainingslager wurde ins Leben gerufen, um die Zusammenarbeit der Mühlviertler Vereine zu stärken. Auf dem Areal gibt es zwei Motocross-Strecken, ein riesiges Endurogelände sowie einen Kinder- und Trailpark.

Am Samstag hielten drei österreichische Staatsmeisterschaftsfahrer ein Sektionstraining für die Teilnehmer auf der extra gesperrten Strecke ab. Nach einem gemütlichen Abend konnte am Sonntag individuell trainiert werden. Husqvarna-Händler Manfred Hinterndorfer hielt dieses Wochenende fünf verschiedene neue Motocross- und Eduromodelle bereit, die kostenlos getestet werden konnten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.