10.10.2014, 10:39 Uhr

Fischerlehner gewinnt Austrian-Rallye-Trophy

FREISTADT. Der Freistädter Martin Fischerlehner (Mitsubishi Lancer EVO IX) belegte beim Austrian-Rallye-Challenge-Lauf in Leiben Platz zwei und holte sich somit den Sieg in der Austrian-Rallye-Trophy 2014 für moderne Produktionswägen. Wie schon bei der Schneerosen-Rallye musste sich Fischerlehner bei der Herbstrallye in Leiben nur einem überlegenen Super-2000-Auto geschlagen geben. Diesmal war es nicht Mario Saibel, sondern Jungtalent Chris Brugger, der einen Peugeot aus dem Hause Stohl Racing pilotierte. Fischerlehner konnte sogar zwei Sonderprüfungs-Bestzeiten für sich verbuchen, die restlichen sechs Prüfungen gingen auf das Konto von Brugger. "Mit Platz zwei bei der Leiben-Rallye bin ich sehr zufrieden. Dass ich auch noch die Austrian-Rallye-Trophy gewinnen konnte, freut mich natürlich sehr. Jetzt liegt der Fokus jedoch schon wieder ganz auf der Jännerrallye", sagt Fischerlehner.

Alle Fotos: Rallyeteam Fischerlehner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.