26.10.2016, 20:16 Uhr

Freistadt gewinnt bei Taekwondo–Staatsmeisterschaften 2016 Titel und Vereinswertung

das Freistädter Poomsaeteam
Fast 550 km mussten die TKD Sportler aus Freistadt nach Hard in der Nähe des Bodensees anreisen, um an den diesjährigen Staatsmeisterschaften im Taekwondo teilzunehmen. Dass sich die Anstrengungen gelohnt haben, zeigt die Ausbeute der Medaillen: 8 Gold, 6 Silber, 2 Bronze.
Den Hauptanteil lieferte wieder einmal Andreas Brückl, der seinen Erfolg vom Vorjahr wiederholen konnte und zwei Staatsmeistertitel im Poomsae Herren Einzel und im Paarbewerb nach Hause brachte. Insgesamt startete der mehrmalige EM- und WM-Starter in 6 Bewerben, welche er alle gewinnen konnte, was absolut einzigartig in Österreich ist.
Ebenfalls mit Gold krönten sich Michael Mülleder in der Klasse Herren bis 60 und Brigitte Etzelstorfer in bei den Damen. Auch die weiteren Teammitglieder (Sylvia Gringer, Wolfgang Schaumberger, Bruno Kiesenhofer, Nathalie und Alois Etzelstorfer) errangen Stockerlplätze. Und damit schafften sie einen sensationellen ersten Platz in der Vereinswertung LK1.

Im Vollkontakt hielt nur einer unsere Fahnen hoch. Das aber sehr effektiv. Michael Neubauer war nur auf Intervention des Landestrainers ins Ländle angereist, da die Staatsmeisterschaft auch als Sichtungsturnier für die Nationalmannschaft dient. Und er konnte die anwesenden Stützpunkttrainer mit tollen Kämpfen überzeugen. Als Belohnung gab’s den Klassensieg und vielleicht winkt auch eine Einberufung ins Nationalteam.

Obmann Edlbauer: " Gerade die Sportler, die an Meisterschaften teilnehmen, trainieren nicht nur mehr und härter, sie sind auch viel unterwegs. Sei es zu Kadertrainings oder eben Meisterschaften. Das bedeutet auch für die Familien und Trainer große Belastungen. Da ist es umso erfreulicher, wenn die harte Arbeit auch belohnt wird. Gratulation an alle!“
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.