08.11.2016, 12:54 Uhr

Fahr nicht fort, lern im Ort! Schönau setzt auf Lehre

Die interessierten Teilnehmer des Schönauer Lehrlingsempfang vom Schüler, Lehrling, Schönauer Unternehmer und den Initiatoren. (Foto: Privat)
SCHÖNAU. SCHÖNAU. Lehrlinge sind die Facharbeiter der Zukunft. JVP, ÖAAB und der Wirtschaftsbund veranstalteten den sechsten Schönauer Lehrlingsempfang. Gemeinsam wollen wir das Interesse für Lehrberufe, besonders in Schönau, wecken, so Bürgermeister Herbert Haunschmied. Der Wirtschaftsbund berichtete über Ausbildungsplätze im Ort. Der ÖAAB erklärte, welche Vorteile als Lehrlinge, insbesondere als Schönauer Lehrling, zu verbuchen sind. Die Junge ÖVP präsentierte den Erfolgsfaktor Lehrling am Beispiel der JVP auf. Bei einer Interviewrunde zwischen Lehrling und Unternehmer wurden spannende Aspekte der Lehre diskutiert.
Im Sommer 2017 werden zehn Lehrstellen an Jugendliche vergeben. Die Berufe sind spannend und reichen vom Druckvorstufentechniker bis hin zum Zerspannungstechniker. Uns haben die Schönauer Lehrlingsempfänge viel Freude bereitet. „Die Gespräche mit potentiellen Lehrlinge, Eltern und Unternehmen zeigten uns, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben“, so die Initiatoren und Obmänner Johannes Gradl (JVP), Harald Ebner (WB) und Klemens Moßbauer (ÖAAB).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.