Schüler aus Gmünd und České Velenice reisten in die Vergangenheit

Gmünd und České Velenice diente in den vergangenen Wochen als Drehplatz für das Schulprojekt „1918/1919 - Trotzdem Kind in Gmünd und České Velenice“.
3Bilder
  • Gmünd und České Velenice diente in den vergangenen Wochen als Drehplatz für das Schulprojekt „1918/1919 - Trotzdem Kind in Gmünd und České Velenice“.
  • Foto: Harald Winkler
  • hochgeladen von Bettina Talkner

GMÜND (red). Schulkinder der Musikmittelschule in Gmünd und Mittelschüler aus České Velenice machten sich im Rahmen eines Kleinprojektes der Europäischen Union auf Spurensuche in die Vergangenheit. Die gemeinsame Filmarbeit und inhaltliche Vorbereitung machte allen Teilnehmern große Freude.

Im Rahmen mehrerer Aktionstage in Gmünd und České Velenice entstand in den letzten Wochen ein gemeinsames Filmprojekt. Es wurden zahlreiche Szenen der Zeit nach 1918 in Gmünd und dem heutigen České Velenice gedreht. Die Kinder konnten sich dabei in die Zeit vor 100 Jahren zurückversetzen und erlebten dabei eindrucksvoll, wie Kinder die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg in der Region erlebten. Betreut wurde das Projekt von der Historikerin und Filmemacherin Anita Lackenberger und ihrem Filmteam. Das Ergebnis des Filmprojektes „1918/1919 - Trotzdem Kind in Gmünd und České Velenice“ kann später als Bildungsmedium eingesetzt werden, soll aber auch Interessierten auf beiden Seiten einen Einblick in diese Zeit geben.

Vorführung

Auf österreichischer Seite werden die Ergebnisse der Filmarbeiten am Dienstag, 18. Juni 2019 um 19:30 Uhr in der Mittelschule für Musik und Ökologie präsentiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen