30.09.2014, 13:56 Uhr

53-Jähriger Gmünder als Seriendieb ausgeforscht

Beliebte Beute: Auch auf Navigationsgeräte hatte es der 53-Jährige abgesehen. Er ist in Haft. (Foto: Symbolfoto)

Fahrräder bis Laptops: Mann gesteht Einbrüche in Zwettl, Gmünd und Waidhofen.

BEZIRK. Die Geschäftsleitung eines Einkaufsmarktes im Gemeindegebiet von Gmünd erstattete am 23. September 2014 Anzeige über einen Diebstahl. Ein vorerst unbekannter Täter deponierte diverse Gegenstände aus dem Geschäft zum Abtransport am Freigelände der Firma und stahl diese danach in den Nachtstunden.
Bedienstete der Polizeiinspektion Gmünd forschten infolge umfangreicher Ermittlungen einen 53-jährigen Mann aus dem Bezirk Gmünd als Verdächtigen aus.
Bei einer Nachschau an der Wohnadresse des Verdächtigen konnte eine größere Anzahl an Fahrrädern bzw. Ersatzteilen für Fahrräder, Werkzeugen, Elektrogeräten, Kleidungsstücken, Schmuck, Toilettenartikeln, Navigationsgeräten, Laptops und Unterhaltungselektronik sichergestellt werden. Der Wert der sichergestellten Gegenstände dürfte sich auf einen sechsstelligen Eurobetrag belaufen.
Der Beschuldigte war geständig und gab an, die Gegenstände in diversen Geschäften sowie auf Baustellen in den Bezirken Gmünd, Waidhofen an der Thaya und Zwettl gestohlen zu haben. Hinsichtlich der Zuordnung des Diebesgutes sind noch Erhebungen im Gange.
Der 53-Jährige wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Krems an der Donau festgenommen und in die dortige Justizanstalt eingeliefert.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.