24.11.2016, 15:00 Uhr

Faires Engagement vor den Vorhang!

HEIDENREICHSTEIN. Die Druckerei Janetschek erhielt einen der ersten FAIRTRADE-Awards in der Kategorie „Engagement am Arbeitsplatz“ in Österreich. Die Verleihung erfolgte im festlichen Rahmen in der Riverbox des Seminar- und Veranstaltungszentrum ÖGB-Catamaran in Wien im Beisein von VertreterInnen aus Politik, Wirtschaft und von Nichtregierungsorganisationen.
Viele kleine und große Ideen tragen seit über 20 Jahren zur Bekanntmachung von FAIRTRADE in Österreich bei. Besonders herausragendes Engagement wurde jetzt erstmals mit den FAIRTRADE-Awards ausgezeichnet. Denn nur durch den Einsatz von engagierten Einzelpersonen, Institutionen, Vereinen und Unternehmen kann die Idee des fairen Handels in die Gesellschaft getragen werden. „Alle Gewinnerinnen und Gewinner haben sich auf besonders innovative und langfristige Art und Weise, glaubwürdig und reichweitenstark für den fairen Handel eingesetzt. Dieses Engagement möchten wir vor den Vorhang holen, denn davon profitieren die Produzentinnen und Produzenten in den sogenannten Entwicklungsländern“, so Hartwig Kirner, Geschäftsführer von FAIRTRADE Österreich. In den Kategorien „Zivilgesellschaft“, „Hersteller“ und „Engagement am Arbeitsplatz“ wurden insgesamt 12 Awards vergeben, neben Janetschek unter anderen an die Katholische Frauenbewegung Wien, EZA Fairer Handel GmbH, Zotter Schokolade Manufaktur GmbH oder an die Ströck Gastronomiebetriebe.
Der Jury gehörten Peter Launsky-Tieffenthal (Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres), Silvia Meißl (Chefredakteurin des Handelsmagazins CASH), Elfriede Schachner (Expertin für Entwicklungspolitik und ehemalige Geschäftsführerin von Südwind) sowie Peter Schnedlitz (Wirtschaftsuniversität Wien) an.
Ihrem Leitbild folgend hat sich die Druckerei Janetschek mit hohem CSR-Anspruch positioniert. Die Teilnahme an der Initiative FAIRTRADE@work hat dazu beigetragen, Produkte aus fairer Produktion in den Alltag zu integrieren. Ob durch Berichte im Newsletter, als „faires Nikolaussackerl“ und als Osternest für die Mitarbeiter oder durch einen Vortrag bei einer Mitarbeiterinfo – die Druckerei zeigte sehr viel Engagement, dieses wichtige Thema ihren Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten näher zu bringen. Außerdem wurden die Kaffeautomaten auf FAIRTRADE-Produkte umgestellt, und auch beim Obstkorb für die Mitarbeiter gibt es ausschließlich FAIRTRADE-Bananen neben den regionalen Produkten.
Vielleicht lassen sich noch mehr Unternehmen anstecken auf FAIRTRADE-Produkte umzustellen. Das Rennen um den nächsten FAIRTRADE@work-Award wird bestimmt fortgesetzt.

Im Bild (Copyright FAIRTRADE Österreich – Abdruck honorarfrei bei Urheberangabe):
Vorne die Gewinner des Publikumpreises: Simon Watz, Emil Watz und Simon Koppensteiner.
Zweite Reihe, von links nach rechts: Sara Gassner und Ursula Brigitte Rieder (Steuerbüro Rieder), Franz Harapatt (Druckerei Janetschek), Josef Moser (AK OÖ), Michael Zotter (Zotter Schokoladen Manufaktur), Rainer Dunst (GOFAIR), Nicole Plöb (ESV Haidbrunn-Wacker Wiener Neustadt), Igor Sapic (Göttin des Glücks), Eva Planötscher-Stroh (Ströck-Brot GmbH), Lisa Muhr (Göttin des Glücks), Eva Scheibelhofer (NMS Laßnitzhöhe), Veronika Pernsteiner (Katholische Frauenbewegung) und Andrea Schlehuber (EZA Fairer Handel GmbH)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.