13.03.2018, 14:26 Uhr

Seminar „Schul(t)räume“ für einige Vertreter der Gemeinde bzw. Schule Schrems

Am Foto: VD Regina Luttenberger, Dkfm. Tobias Spazierer, VOL Regine Ölzant, vVL Andrea Weber. (Foto: NÖ Familienland GmbH)

Volksschule Schrems: Am 08.03. fiel mit dem Seminar der Startschuss in die aktive Planungsphase des Schulhofes.

SCHREMS. Nachdem die Volksschule Schrems mit dem Antrag zur Neugestaltung ihres Schulfreiraumes unter die nächsten 30 geförderten Gemeinden der NÖ Förderaktion „Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung“ gewählt wurden, starte die Schule nun voller Tatendrang in die Umsetzung unseres Projekts. Einige Vertreter der Schule und des Elternvereins besuchten das von der NÖ Familienland GmbH abgehaltene Seminar „Schul(t)räume“. Das Seminar ist der Start in die aktive Planungsphase und dient als Informationsveranstaltung für die nächsten 30 Siegergemeinden der Förderaktion „Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung“ - eine Kooperation zwischen dem Land NÖ, der NÖ Familienland GmbH und der Aktion „Natur im Garten“.
Das Seminar fand am 08.03. in St. Pölten statt und beinhaltete folgende Themen: Der Wert des Spielens und die menschliche Entwicklung - Warum ist Spielen so wichtig?; Partizipation - Vorstellung der drei Mitbeteiligungsprojekte „Spielforscher-Werkstatt“, „Eltern-Kind Bau- & Spieltag“ und der „Pflanz-Werkstatt“; Das sichere Abenteuer - über Sicherheit und Normen; Barrierefreiheit - inklusives Spiel; Learnscapes - das grüne Klassenzimmer und naturnahe Gestaltung - Naschhecke, Weidentunnel & Co. Das Projektteam Spielplatzbüro der NÖ Familienland GmbH gab außerdem einen Überblick zur Förderung und den gesamten Projektablauf.
Auch die Mitsprache der Kinder und Jugendlichen spielt eine wesentliche Rolle in der Planung und Umsetzung unseres neuen Schulfreiraumes. In Form von Mitbeteiligungsprojekten wie z.B. der „Spielforscher-Werkstatt“ äußern auch sie ihre Wünsche und Bedürfnisse hinsichtlich der Neugestaltung ihres Schulhofes, immerhin sind unsere Kinder die zukünftigen NutzerInnen der neuen Bewegungsfläche.
Das Land NÖ investiert innerhalb von vier Jahren 4 Mio. Euro für diese Förderinitiative. Neben der finanziellen Unterstützung für die Gemeinden umfasst die Aktion auch eine Prozessbegleitung, die mit den Seminaren startete.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.