Unfall in St. Georgen
Bei Arbeitsunfall Finger abgetrennt

Arbeitsunfall in St. Georgen: Der Verletzte wurde ins Linzer Unfallkrankenhaus geflogen.
  • Arbeitsunfall in St. Georgen: Der Verletzte wurde ins Linzer Unfallkrankenhaus geflogen.
  • Foto: BRS
  • hochgeladen von Julia Mittermayr

Beim Verladen eines Metallrahmens quetschte sich ein junger Arbeiter den rechten Daumen ein. 

ST. GEORGEN/GRIESKIRCHEN. Ein junger Mann aus dem Bezirk Grieskirchen verrichtete am 23. September 2020 gegen 7.10 Uhr gemeinsam mit seinem älteren Arbeitskollegen aus dem Bezirk Grieskirchen Verladearbeiten in einer Halle einer Firma in St. Georgen bei Grieskirchen. Der Ältere bediente den in der Halle befindlichen Deckenkran und beabsichtigte einen zuvor geschweißten Metallrahmen auf einen bereits auf einem Verladewagen befindlichen anderen baugleichen Metallrahmen zu heben. Zwischen den Rahmen wurden von den beiden Arbeitern zuvor Kanthölzer untergelegt. Nachdem sich der ältere Mann bei dem diagonal gegenüberstehenden jüngeren Mann vergewissert hatte, dass er den Metallrahmen abstellen kann, senkte er diesen ab. Dabei griff der Jüngere noch einmal auf das Kantholz und quetschte sich dabei den rechten Daumen ein. Dieser wurde beinahe zur Gänze abgetrennt. Der Verletzte wurde ins Linzer Unfallkrankenhaus geflogen, heißt es von der Polizei.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen