Landwirtschaft Froßdorfer
Putt-putt heißt es in Waizenkirchen

Die Truthühner bekommen oft Gesellschaft von Spaziergängern.
  • Die Truthühner bekommen oft Gesellschaft von Spaziergängern.
  • Foto: Josef Pointinger
  • hochgeladen von Anne Alber

Die Truthühner der Familie Froßdorfer in Waizenkirchen genießen ihren Auslauf und sind bei Spaziergängern immer wieder ein beliebter Zwischenstopp.

WAIZENKIRCHEN. Beim landwirtschaftlichen Familienbetrieb von Franz und Elisabeth Froßdorfer kümmert man sich das ganze Jahr über um die Truthühner, die am Hof großgezogen werden. Die Tiere werden hier nicht in überfüllten Hallen gehalten und auch nicht zu Tausenden. Die Puten genießen fast das ganze Jahr über Freilauf und werden auch nur zu etwa 100 Stück gehalten. "Je nach Jahreszeit haben wir mehr oder weniger Tiere bei uns. Besonders zu Weihnachten ist die Nachfrage größer. Wir haben nicht so viele Tiere, weil unsere Produktion bäuerlich ist. Die Tiere werden direkt bei uns am Hof verkauft", so Landwirt Froßdorfer. Nicht nur Puten sind am Hof der Familie zu finden, auch Legehennen und Masthühner werden gehalten.
Gefüttert werden die Tiere mit hofeigenem Getreide, sobald sie groß genung sind und kein Aufzucht-Futter mehr benötigen. Die Tiere werden am Hof aufgezogen und geschlachtet, die Küken bekommt der Landwirt von einer Zucht. Bei den Tieren handelt es sich um die Rasse "Big 6", die speziell für den Verzehr gezüchtet wurde. Die Tiere wachsen schnell und entwickeln besonders viel Brustfleisch. Ursprünglich kommen die Truthühner aus Mexiko, wo sie schon von den Azteken gehalten wurden.

Autor:

Anne Alber aus Grieskirchen & Eferding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen