11.06.2017, 15:58 Uhr

Kollision am „Schallerbacher Berg“

Der Motorradlenker prallte gegen den linken hinteren Kotflügel des Pkw und kam zu Sturz. (Foto: Ewald Fr_ch/Fotolia)

Ein Wendemanöver eines Leondingers mit seinem Pkw führte zum Crash.

GRIESKIRCHEN (red). Am 10. Juni 2017 gegen 20.10 Uhr lenkte ein Leondinger seinen im Gemeindegebiet Bad Schallerbach auf der B137 Richtung Grieskirchen. Er bemerkte, dass er sich verfahren hatte, denn er wollte eigentlich in Richtung Wels fahren.

Motorradfahrer versuchte noch abzubremsen

Der Leondinger wollte die Straßenbucht auf der anderen Straßenseite nutzen, um sein Fahrzeug zu wenden. Erst als er bereits nach links gelenkt hatte, sah er den von hinten kommenden Motorradlenker aus Grieskirchen. Dieser dürfte noch versucht haben mit dem Motorrad auszuweichen und abzubremsen.

Aufprall schleuderte Auto zur Seite

Als sich beide Fahrzeuge auf der Gegenfahrbahn befanden kam es zur Kollision. Der Motorradlenker prallte gegen den linken hinteren Kotflügel des Pkw und kam zu Sturz. Der Pkw dürfte aufgrund der Wucht des Zusammenpralls zur Seite geschleudert worden sein und kam in der Bucht neben der Fahrbahn zum Stillstand.

Motorradlenker kam auf der Fahrbahn zum Liegen

Der Grieskirchner stürzte von seinem Motorrad und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit dem Hubschrauber in das Klinikum Wels gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.