Bequemer auf den Kogel-Gipfel

Tobajer Natur-Freunde werden den neuen Wanderweg in Schuss halten.
7Bilder
  • Tobajer Natur-Freunde werden den neuen Wanderweg in Schuss halten.
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Steil ist der Anstieg, wenn man den Tobajer Kogel von seiner Südseite erklimmen will. Aber nun fällt wanderlustigen Naturfreunden der Gipfelsturm etwas leichter. Durch das dichte Gebüsch schlängelt sich ein neu errichteter, befestigter Wanderweg. Holztreppen überwinden die Steilstufen am Hang.

Errichten ließ den Weg der Kogel-Förderverein. "Unser Ziel ist es, mehr Leuten dieses Naturschutzgebiet nahezubringen", erklärt Obmann Werner Hoffmann. Er und seine freiwilligen Helfer kümmern sich auch um die Erhaltung und Pflege des Treppenweges.

Neuer Steig zur Felswand

Dieser ist aber nicht die einzige Neuerung am Kogel. Auch die im Wald gelegene Steilwand an der Nordseite - eine der wenigen Felswände im Bezirk Güssing - ist nun durch einen Steig erschlossen. Schautafeln erläutern die seltenen tierischen und pflanzlichen Bewohner des Naturschutzgebiets.

Nach erfolgreichem Gipfelsturm lädt ein neu gestalteter Rastplatz beim Gipfelkreuz zum Verweilen ein. Zudem hat der Verein drei Fischteiche am Fuße des Hügels in zwei naturnahe Amphibiengewässer umwandeln lassen.

Das gesamte Vorhaben kostete rund 25.000 Euro. Unterstützung hat der Kogel-Verein von EU, Bund und Land bekommen.

Der neue Wanderweg beginnt an der Straße zwischen Tobaj und Hasendorf. Zum Kogel kann man aber auch wie bisher vom Sauerberg auf der nördlich gelegenen, Tobajer Seite des Kogels spazieren.

Autor:

Martin Wurglits aus Güssing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.