29.05.2017, 13:42 Uhr

Moor and more: Einfach näher dran mit mit Julia Bauer in Rohr

Julia Bauer, eine der besten Orientierungsläuferinnen des Burgenlandes, kann jedem eine Erlebniswanderung durchs Moor von Rohr nur ans Herz legen.

Die erfolgreiche Orientierungsläuferin Julia Bauer kennt ihren Heimatort wie die eigene Westentasche.

Die Orientierung fällt in Rohr nicht allzu schwer. Vor allem, wenn man sich mit der vielfachen Orientierungslauf-Meisterin Julia Bauer durch deren Heimatort bewegt und wenn man den Kirchenplatz als Ausgangspunkt nimmt.

"Das ist unser zentraler Platz, auf dem sich alle Wege aus den Nachbarorten treffen", erzählt Bauer. Für sie selbst war der schön gestaltete Platz im Ortskern in der Kindheit auch immer der ideale Treffpunkt mit ihren Freundinnen.

Vom Kirchenplatz ins Moor

Außerdem befindet hier der Einstieg zur bekanntesten Sehenswürdigkeit Rohrs, dem Niedermoor am Zickenbach. Ein markierter Wanderweg führt durch das Naturschutzgebiet, das man entweder allein oder bei geführten Gruppenwanderungen erkunden kann.

Für Kinder und Erwachsene

"Vor allem für Kinder ist das sehr interessant. Viele Schulklassen kommen hierher", weiß Bauer. Schließlich wurden zahlreiche Stationen angelegt, um den Kindern das Naturgebiet nahezubringen: ein "Garten der Sinne", ein Insektenhotel, eine Bohrstation, ein Lagerfeuerplatz. "Mir hat als Kind immer am besten das Schlammloch gefallen, wo man barfuß durch den Schlamm warten kann", erinnert sich Bauer.

Geführte Erlebnis-Wanderungen

Wer eine geführte Tour bucht, kann auch Steckerlfischbraten oder Moorochsengulasch dazubuchen. Die schwarzen, zotteligen Moorochsen sind - natürlich vor ihrem kulinarischen Verwendungszweck - so etwas wie die Botschafter des Zickentals geworden. Sie weiden auf den naturbelassenen Wiesen zwischen Rohr, Heugraben und Eisenhüttl und sind ein beliebtes Fotomotiv.

Musik im Moor

Musikfreunden legt Julia Bauer schon jetzt den 12. August ans Herz: "Da gibt es wieder 'Jazz & More', eine Jazz-Session mit Lesung und Moorwürsteln am Rastplatz mitten im Moor. Eine sehr beliebte Veranstaltung."

Gasthaus und Buschenschank

Wer nicht so lange warten möchte, findet in Rohr auch vorher schon gute Einkehrmöglichkeiten vor: den Buschenschank Tamandl und das Gasthaus Supper. "Beim Tamandl gibt es hausgemachte Spezialiäten und eine schöne Aussicht. Und Thomas Supper ist einer der besten Köche, die ich in der Region kenne", schwärmt Bauer.

Die Serie "Einfach näher dran" mit weiteren Beiträgen aus dem Burgenland finden Sie hier.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
57.946
Michael Strini aus Oberwart | 29.05.2017 | 16:16   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.