01.10.2014, 18:46 Uhr

Neues Antlitz für Olbendorfer Friedhof

Stolz auf die gelungene Umgestaltung sind Dorferneuerungslandesrätin Verena Dunst und Bgm. Wolfgang Sodl. (Foto: Gemeinde Olbendorf)
Mit der Sanierung des alten Friedhofs ist eines der größten Dorferneuerungsprojekte Olbendorfs abgeschlossen worden.

Die Gründe für die Neugestaltung lagen auf der Hand. "Das Gelände auf dem Kirchenberg ist steil, unwegsam und schwer zu pflegen. Viele Grabsteine neigten sich gefährlich", sagt Bgm. Wolfgang Sodl. Daher wurde schon 1983 mit der Belegung des neuen Friedhofs begonnen.

Im Zuge der aktuellen Sanierung wurden 149 weitere Grabstellen aufgelassen und viele steile Stellen eingeebnet. Zudem hat das Gelände mit LED energiesparend beleuchtete Gehwege erhalten. Ebenfalls geplant ist eine Grab-Legende mit Lageplan, das das Auffinden einzelner Grabstellen erleichtert.

Die Sanierung des alten Friedhofs ist das elfte von der Landesregierung geförderte Dorferneuerungsprojekt, das Olbendorf in den vergangenen Jahren umgesetzt hat. Die Gesamtkosten betragen rund 150.000 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.