Weihnachtszeit
Christbaum steht – Adventmarkt wackelt

Der Haller Christbaum wurde letzte Woche vor dem Rathaus aufgestellt. Die Tanne stammt aus der Gemeinde Rum.
  • Der Haller Christbaum wurde letzte Woche vor dem Rathaus aufgestellt. Die Tanne stammt aus der Gemeinde Rum.
  • Foto: Kendlbacher
  • hochgeladen von Michael Kendlbacher

Der Haller Christbaum wurde letzte Woche vor dem Rathaus aufgestellt. Die prächtig herangewachsene Tanne kommt dieses Jahr aus der Gemeinde Rum. Der Haller Adventmarkt ist vorerst verschoben.

HALL. Mit dem Aufstellen des Christbaums vor dem Rathaus läutete die Stadtgemeinde Hall die Weihnachtszeit ein. Der neue Baum ist in diesem Jahr mit seinen ca. 11 Metern Höhe, „ein richtiges Prachtstück", wie der Haller Gärtnermeister Willi, gegenüber den BEZIRKSBLÄTTERN schwärmt. Viele Spaziergänger sind von dem Riesen, der heuer aus den Wäldern der Gemeinde Rum stammt, beeindruckt. Die buschige Tanne wird demnächst noch mit Lämpchen bestückt, um in den nächsten zwei Monaten vielen Menschen eine große Freude zu bereiten. Der Christbaum in der Altstadt wird traditionell Mitte November aufgestellt, nur der beliebte Adventmarkt musste vorerst verschoben werden. Ob nach dem zweiten Lockdown am 7. Dezember doch noch Weihnachtsstandln aufgestellt werden, ist derzeit noch nicht sicher.

Adventmarkt verschoben

Die von der Bundesregierung angekündigten Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus, haben Auswirkungen auf die Christkindlmärkte im ganzen Land. Normalerweise wäre die Eröffnung des Haller Adventmarkts am Freitag, den 20. November, geplant gewesen. Aufgrund des Lockdowns haben sich die Veranstalter entschieden, den beliebten Adventmarkt zu vertagen. „Die Entscheidung, ob und wann der Haller Adventmarkt heuer noch stattfinden wird, kann erst nach Vorliegen und Bewertung der noch ausstehenden gesetzlichen Vorgaben getroffen werden", so Michael Gsaller vom Stadtmarketing Hall. Wenn es die rechtliche Situation ermöglicht, will man die Adventmärkte Anfang Dezember eröffnen. Genaue Details werden aktuell erarbeitet. „Wir bedauern die Situation sehr, denn wir haben uns auf den Start des Adventmarktes gefreut und wir haben uns auch auf die spezielle Herausforderung mit Konzepten und Sicherheitsmaßnahmen gut vorbereitet."

Mehr dazu

Lesen Sie auch Gastro-Betriebe setzen auf Take-away und Lieferservice

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen