Die gratis Busnutzung ist in der Schwebe
Glungezer braucht Parkplätze und eine klare Regelung für die Öffis

<f>Nicht nur "Parkplatznot"</f> bei der Glungezerbahn, auch die kostenlose Anfahrt mit dem Bus ist bisher nicht gesichert.
5Bilder
  • <f>Nicht nur "Parkplatznot"</f> bei der Glungezerbahn, auch die kostenlose Anfahrt mit dem Bus ist bisher nicht gesichert.
  • hochgeladen von Agnes Czingulszki (acz)

TULFES (acz). Kann man oder kann man nicht? Die Antwort auf die Frage, ob künftig Öffinutzer gratis die neue Glungezerbahn anfahren können oder nicht, weiß scheinbar niemand so genau. Nicht die Gemeinde Tulfes, nicht die Glungezerbahn und nicht der Verkehrsverbund Tirol (VVT). Klar ist nur, dass diesen Winter noch weitere Parkplätze gebaut werden.

Parkplatz-Ausbau

GF der Glungezerbahn Walter Höllwarth erklärt: "Es weiß jeder, dass sich im Winter speziell an den Wochenenden Probleme mit den Parkplätzen ergeben. Wir sind bemüht, dass weitere Flächen zum Anmieten kommen." Eine Fläche in der Größe von 1.400 qm hat die Gemeinde Tulfes schon gekauft, eine andere wurde gepachtet. Die gekaufte Wiese – deren Preis nicht öffentlich ist ("haben sie um einen sehr annehmbaren Preis bekommen", so der Bgm. Martin Wegscheider) – soll noch für den heurigen Winter fertigplaniert werden. Eine weitere gepachtete Wiese wird erst im nächsten Jahr ausgebaut. Mit dem Ankauf von Flächen ist es dann aber schon mal vorbei. Wie Wegscheider meint: "Irgendwann ist Schluss." Irgendwann will man aber auch auf 800 Parkplätze aufstocken. Für diesen Winter werden es mit den neuen Plätzen zirka 400 sein. Woher weitere Stellplätze aus dem Boden gestampft werden sollen, ist nicht klar. Was hingegen mit großer Wahrscheinlichkeit kommt, ist eine Parkraumbewirtschaftung im Winter. Zwischen fünf und sieben Euro am Tag wird der Stellplatz künftig kosten. Die genaue Summe steht noch nicht fest. Wer eine Liftkarte kauft, wird den Preis wieder zurückerstattet bekommen, Skitourengeher müssen hingegen blechen.

Vertrag nicht gültig

Wie es künftig mit der Busverbindung und der kostenlosen Anfahrt mit Skiausrüstung – wie es bisher der Fall war – zur Glungezerbahn aussieht, steht auch in den Sternen. Bis die Familie Fröschl im Besitz der Glungezerbahn war, wurde ein Doppelvertrag gemeinsam mit der Axamer Lizum und dem VVT für die Skifahrer abgesegnet. Zur Axamer Lizum können die Gäste noch immer gratis fahren, zum Glungezer – offiziell – nicht mehr. Der Obmann des TVB, Werner Nuding, erklärt: "Manche Busfahrer haben in den letzten Jahren Geld verlangt, andere nicht. Die Regelung war nicht ganz klar." Auf Anstoß der BEZIRKSBLÄTTER ist die Sache nun ins Rollen gekommen: "Wir werden uns mit dem VVT treffen. Wir möchten auch in Zukunft eine Regelung, bei der die Skigäste gratis mit dem Bus anfahren können."

Autor:

Agnes Czingulszki (acz) aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.