08.09.2014, 16:38 Uhr

KOMMENTAR: Weltkulturerbe für Tourismus nützen

Wenn alles gut geht, wird die Münze Hall gemeinsam mit der Haller Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Damit wird die jahrzehntelange vorbildliche Denkmalschutzpolitik von Hall belohnt. Natürlich sollte man auch versuchen, einen wirtschaftlichen Vorteil daraus zu ziehen und den Kulturtourismus zu beleben. Auch über eine verstärkte Kooperation oder sogar eine Fusion des Tourismusverbandes Hall-Wattens mit dem "TVB Innsbruck und seine Feriendörfer" sollte man nachdenken. Ein großer Tourismusverband hat einfach mehr Geldmittel und Kontakte und kann so auch mehr Werbung machen. Die Region hat mit den Kristallwelten in Wattens und zukünftig mit dem Weltkulturerbe in Hall zwei einzigartige Attraktionen, die das Angebot des TVB Innsbruck sehr bereichern würden. Da könnte man auch entsprechend selbstbewusst in Kooperationsverhandlungen gehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.