.

Weltkulturerbe

Beiträge zum Thema Weltkulturerbe

Das Weltkulturerbe Hallstatt hat einer ganzen Epoche der Menschheitsgeschichte seinen Namen gegeben – der Hallstattzeit.

Ja zu OÖ
Weltkulturerbe in Oberösterreich

Welterbe ist eine Bezeichnung für Denkmäler, Naturgebilde und Traditionen von außergewöhnlichem universellen Wert, deren Erhaltung nach der sogenannten  „Welterbekonvention“ der Unesco unterstützt werden. Oberösterreich hat einiges an Weltkulturerbe zu bieten. OÖ. Dort, wo der Dachstein aus fast 3.000 Metern auf den Hallstättersee hinabblickt, liegt der Kern dessen, was das Salzkammergut ausmacht. Die Orte Hallstatt, Obertraun, Gosau und Bad Goisern werden noch heute oft als das eigentliche,...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
nach dem stark Regen im Juni
1 2 9

Adventzeit – Besinnliche Zeit

Purbach: Rechtzeitig zur stillen und besinnlichen Adventzeit erfolgte die Fertigstellung der LED Beleuchtung Kreuzweg zum Mariahilferkreuz. Hier wurden die einzelnen Stationen des Kreuzweges, die kleine Kapelle und die Höhle mit einer Beleuchtung versehen. Der Weg mit den einzelnen Marterln, der Kapelle und der Höhle, in der sich zu dieser Jahreszeit die Krippe mit den Figuren befindet, verzaubert alle Besucher. Besonders zu den Abendstunden entsteht ein besonderes Ambiente. Dafür möchten wir...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Eduard Wimmer
Im Hintergrund der "kostspielige" Turm. Die letzten Sanierungsarbeiten an der Ruine Rauhenstein liegen schon Jahrzehnte zurück.
4

400.000 Euro veranschlagt:
Ruine Rauhenstein wird nächstes Jahr saniert

BADEN. Seit zwei Jahren ist der Zutritt zur Ruine Rauhenstein gesperrt. Als Ursache wurden Frostschäden angegeben. In der Zwischenzeit wurde an einem Sanierungskonzept gearbeitet, das vor allem den Bergfried betrifft. Im Badener Gemeindebudget sind im kommenden Jahr für dieses Projekt 400.000 Euro reserviert, der Betrag beinhaltet auch die Herstellung einer Zufahrtsstraße, um die Baustelle bedienen zu können. Die Ruine Rauhenstein wäre Teil des UNESCO-Weltkulturerbes, ein Titel, der Baden...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
1 1 16

Corona 2020
20-Schilling-Blick

In Niederösterreich gibt es viele schöne Plätze mit einer tollen Aussicht. Einer hat es sogar auf die 20-Schilling-Banknote geschafft. Genau diesen Blick auf die Semmeringbahn, die Rax und den Schneeberg kann man auch in Eurozeiten noch entdecken. Es lohnt sich auf Jedenfall, denn rundherum gibt es zahlreiche Wander- und Spazierwege in allen Schwierigkeitsklassen. Ein Ausflug, gerade in Zeiten von Corona, lohnt sich. Wer kein Auto hat, der kann mit genau dieser Semmeringbahn nach Semmmering...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller

Videos: Tag der offenen Tür

Die Steinbildhauerinnen Petra Nittel (l.) und Evangelia Papathanasiou halten den Linzer Mariendom in Schuss.
14

Linza G'schichten
"Wie Lego bauen, nur mit 150-Kilo-Steinen"

Steinbildhauerinnen Petra Nittel und Evangelia Papathanasiou restauriern den Turm des Mariendoms. Die StadtRundschau hat Ihnen rund 100 Meter über dem Domplatz über die Schulter geschaut. LINZ. Zimperlich sein darf man nicht hier heroben, sagt Petra Nittel. Rund 100 Meter über dem Domplatz pfeift einem an Tagen wie diesen der Wind um die Ohren, es nieselt leicht. Wir stehen am tonnenschweren Stahlgerüst, das den Turm des Mariendoms seit 2019 umhüllt. "Es ist hier oben fast wie am Berg",...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Die Barockstadt Schärding bewirbt sich mit bayerischen Gemeinden um Ernennung zum Unesco-Weltkulturerbe.
2

Neuer Anlauf
Schärding bewirbt sich erneut um Unesco-Weltkulturerbe

2011 noch gescheitert, versucht Schärding erneut, Unesco-Weltkulturerbe zu werden – mit "neuem" Konzept. SCHÄRDING (ebd). Wie Bürgermeister Franz Angerer zur BezirksRundschau sagt, wurde Anfang September eine gemeinsame Bewerbung mit den bayerischen Städten Wasserburg, Mühldorf, Neuötting und Burghausen eingereicht. Und zwar unter dem Titel "Inn- und Salzachstädte in Deutschland und Österreich". "Wir haben den neuen Aufruf dazu genutzt und während der Sommermonate die Bewerbung verbessert. Nun...

  • Schärding
  • David Ebner

IGM Wachau - computergestützte Modellbahn - Steuerung
NEUE MITGLIEDER GESUCHT!

Neue Mitglieder gesucht!   Implementierung einer computergestützten Modellbahn - Steuerung Für ein umfangreiches Betätigungsfeld, den Weiterbau unserer Modelleisenbahn - Anlage. Die Steuerung betrifft den Bahnhof Krems und den automatischen Fahrbetrieb auf neuen Streckenteilen nach Wien bzw. Herzogenburg. In weiterer Folge sollten auch die vorhandenen Streckenteile der Wachaubahn überarbeitet und in die neue Steuerung eingebaut werden. Wir freuen uns auf zahlreiche Meldungen. "die Wachaubahn im...

  • Krems
  • IGM Wachau, Wachaubahn
wir starten am Bahnhof Breitenstein
35 24 29

Am Bahnwanderweg von Breitenstein nach Payerbach

Am Freitag, den 8.Mai, hab ich das herrliche Wetter genützt und bin endlich wieder einmal meinen so gern begangenen Bahnwanderweg von Breitenstein nach Payerbach gegangen. Davon zeige ich euch gerne ein paar Eindrücke, es ist wunderbar jetzt wieder besser ,,hinaus" zu können und den Frühling zu genießen! Wir starten am Bahnhof Breitenstein (Stichwort: Ghegamuseum) die Gehzeit bis Payerbach ist mit 3 Stunden angegeben,  es sind ca 15 km zu bewältigen, ich brauche länger, und es gibt schließlich...

  • Neunkirchen
  • Irmgard Wozonig
Mag. Martin Grüneis, Kunst&Kultur NÖ, Mag. Ruth Pröckl, UNESCO-Welterbekoordinatorin, Bundesministerium, Dr. Andreas Nunzer, Vorsitzender Welterbegemeinden Wachau, Ingeborg Hödl, MA, Welterbemanagerin, Mag. Roman Janacek, Bgm. Bergern, Beatrix Handl, Bgm.in Mühldorf, Erich Polz, Bgm. Rosstz-Arnsdorf, Heinrich Brustbauer, Bgm. Mautern, Edmund Binder, Bgm. Maria Laach.
4

20 Jahre Weltkulturerbe Wachau

WACHAU (alle Veranstaltungen) . Die Wachau feiert in diesem Jahr 20 Jahre Weltkulturerbe und lädt von 1. Mai bis zum 26. Oktober zu siebzehn Veranstaltungen in vierzehn Gemeinden. Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe fand Ende Februar das Wachauforum im Audimax der Donau Universität Krems statt. Die Wachau ist eine der 1.121 Welterbestätten , die es aktell in 167 Ländern weltweit gibt. „Für das Welterbe Wachau gilt grundsätzlich schützen durch nützen. Das ist ein wesentlicher Bestandteil für die...

  • Krems
  • Doris Necker

Wachauforum in Krems

Welterbegemeinden Wachau laden am 29.2. ins Audimax der Donau-Uni Krems KREMS. Zum Auftakt des Jubiläumsjahres „20 Jahre UNESCO Weltkulturerbe Wachau“ wird das erste Wachauforum in Krems veranstaltet. In Kooperation mit der Donau-Universität Krems steht ein ganzer Nachmittag (ab 14 Uhr) im Zeichen des Weltkulturerbes. DDr. Peter Strasser (Donau-Uni Krems) beleuchtet den Weg der Wachau zum Welterbe-Titel von einer anderen Seite. Er war während dieser Zeit im Welterbezentrum in Paris tätig. Nach...

  • Krems
  • Doris Necker
ÖVP Wien-Klubobfrau Elisabeth Olischar und Nationalrat Wolfgang Gerstl
1 3 2

Flächenwidmung Otto-Wagner-Areal
ÖVP nennt Forderungen für Zustimmung

Mit einer neuen Flächenwidmung soll das Otto-Wagner-Areal abgesichert sein. Für die ÖVP sind noch immer "zu viele Fragen offen" und nennt Forderungen für eine Zustimmung. PENZING. Bis 20. Februar liegt der neue Flächenwidmungsplan für das Otto-Wagner-Areal zur öffentlichen Einsicht in der Bezirksvorstehung Penzing auf. Für die ÖVP Wien grundsätzlich eine gute Sache. ÖVP-Klubobfrau Elisabeth Olischar: "Der neue Flächenwidmungsplan für das Otto-Wagner-Areal ist längst überfällig." ÖVP fordert...

  • Wien
  • Penzing
  • Michael J. Payer
Bezirkschef Daniel Resch (r.) will die Döblinger Heurigen unterstützen.
2 2

Döbling
Bezirkschef Daniel Resch lädt zum Heurigen-Gipfel

Bezirkschef Resch veranstaltet im März zum Heurigen-Gipfel. Er will wissen, wo den Betrieben der Schuh drückt. DÖBLING. Mit rund 45 Betrieben ist der 19te der Wiener Bezirk mit den meisten Heurigen. In der ganzen Stadt sind es knapp 100. Trotz der langen Tradition im Bezirk kommt es immer wieder zu Schließungen oder Verkäufen. Dieses Problems hat sich nun der Döblinger Bezirksvorsteher Daniel Resch (ÖVP) angenommen. Er lädt am 4. März zum ersten Heurigen-Gipfel ins Bezirksamt. Geladen sind dazu...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Florentine Prantl aus dem Ötztal (2.v.r.) war als Vertreterin von pro vita alpina in Wien.

Ötztaler Schaftrieb ist Immaterielles Kulturerbe der Menschheit
Schafabtrieb im Ötztal ist Kulturerbe

ÖTZTAL. Die UNESCO hat die „Transhumanz in den Ötztaler Alpen“, also den Schaftrieb von Südtirol auf die Ötztaler Weiden und wieder zurück, auf die Internationale Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Österreich, Italien und Griechenland haben den Antrag zur Aufnahme der Wanderweidebewirtschaftung gemeinsam eingereicht, das UNESCO-Komitee hat die Aufnahme im Zuge seiner Tagung am 11.12.2019 in Bogota (Kolumbien) nun beschlossen. 2011 wurde die Transhumanz in den...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Feierten Jubiläum: Werle, Nagl, Strempfl-Ledl, Muhr (v.l.)

20 Jahre Welterbe: Graz konnte feiern

Vor genau 20 Jahren wurde die Grazer Altstadt ins Weltkulturerbe der Unesco aufgenommen. Grund genug für die Stadtspitze, dieses Jubiläum im Kunsthaus gebührend zu feiern. "Welterbe bedeutet Verantwortung, der Titel verpflichtet uns zum sorgfältigen Umgang mit unseren historischen Schätzen. Der Titel ist somit ein klarer Mehrwert, keine Belastung, wie er beispielsweise in Wien mitunter gesehen wird", sagte Bürgermeister Siegfried Nagl. Stadtbaudirektor Bertram Werle, gleichzeitig auch...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
der Bahnhof steht unter Denkmalschutz
39 30 11

Bahnhof Payerbach-Reichenau

derBahnhof Payerbach-Reichenau liegt an der Semmeringbahn die zum Unesco Weltkulturerbe ernannt wurde und nach den Plänen von Carl Ritter von Ghega errichtet wurde. Der Bahnhof wurde 1854 eröffnet und steht unter Denkmalschutz. 2006-2008 wurde er unter Berücksichtigung dieser Vorgaben umgebaut. Zur Jahrhundertwende war der Bahnhof sehr frequentiert weil die ,,Sommerfrische" in Mode kam, und viele Wiener hier ihre Sommer verbrachten. Auch kulturell erlebte das Gebiet einen Aufschwung. Auch die...

  • Neunkirchen
  • Irmgard Wozonig
Der Antalssritt soll Weltkurlturerbe werden.

UNESCO Weltkulturerbe – Antlassritt
Antlassritt soll zum Weltkulturerbe werden

KIRCHBERG (niko). Der Kirchberg Gemeinderat hat einstimmig beschlossen, sich um die Aufnahme des Antlassritts als immaterielles UNESCO Weltkulturerbe bei der österreichischen UNESCO-Kommission zu bewerben. Vize-Bgm. Andreas Schipflinger hatte zuvor informiert, dass die Gemeinden Westendorf, Brixen und Kirchberg einem solchen Antrag mittels Gemeinderatsbeschluss zustimmen müssen. Er und Christoph Stöckl (TVB) würden die nötigen Unterlagen ausfüllen und dann samt den Gemeinderatsbeschlüssen bei...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
VPNÖ-Landes-GF Bernhard Ebner, Bgm. Johann Riesenhuber

UNESCO-Weltkulturerbe
Wein ist wichtiger Faktor des Weltkulturerbes

Bezirk Krems hat die meisten Weinanbauflächen in Niederösterreich BEZIRK KREMS. „Niederösterreichs Weine werden mittlerweile auch international beachtet. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die Wachau, die als UNESCO-Weltkulturerbe nicht nur touristisch überzeugen kann. Krems, also Stadt und Bezirk gemeinsam, haben mehr Weinanbaufläche als jeder andere Bezirk in Niederösterreich. Auch das unterstreicht die Wichtigkeit des Weinanbaus in dieser Region“, so VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard...

  • Krems
  • Doris Necker
Im Tiergarten Schönbrunn kann man Hochflugtauben und ihre Flüge erleben.
2 3

Tiergarten Schönbrunn
Tauben-„Jauken“ als immaterielles Kulturerbe Österreichs

Die Österreichische UNESCO-Kommission veröffentlichte soeben sieben Traditionen, die in das Nationale Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes in Österreich aufgenommen wurden. HIETZING. Eine der schützenswerten Traditionen ist das sogenannte Jauken, der traditionelle Hochflugtaubensport mit Wiener Hochflugtauben. Hinter dem Antrag steht der pensionierte Schönbrunner Tierpfleger und Taubenliebhaber Peter Heindl. „Wien war jahrhundertelang eine Hochburg der Taubenzucht. Einst gab es in den...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Der Wiener Spitzenkandidat der ÖVP, Gernot Blümel, auf dem Traum-Sofa.

Nationalratswahl
Wovon träumt Gernot Blümel?

Die bz hat den Wiener ÖVP-Spitzenkandidaten Gernot Blümel aufs Traum-Sofa eingeladen und mit ihm über seine Träume gesprochen. WIEN. Der Wiener ÖVP-Spitzenkandidat Gernot Blümel ist seit 2015 Landesparteiobmann der ÖVP Wien. Außerdem war er von Dezember 2017 bis Mai 2019 Kanzleramtsminister, zuständig für EU, Kunst, Kultur und Medien. Auf dem Traum-Sofa hat er der bz Rede und Antwort gestanden. Welchen Traumberuf hatten Sie als Kind? GERNOT BLÜMEL: Das wird jetzt viele, die mich kennen,...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
16

Weltkulturerbe
Semmeringbahn

Weltkulturerbe Semmeringbahn, zigmal schon vom Zug aus bewundert, vor kurzen aber bei einer 14 km Wanderung einen Teil der 16 Viadukte und 100 Brücken des 165 Jahre alten Bauwerk von unten oder hoch über der Bahnstrecke erleben können , einfach Gigantisch.

  • Neunkirchen
  • Richard Buggelsheim
Von links nach rechts: Urstörer, Zoll, Schiemböck, Ehrentraut, Gamsjager, Spielbücher, Putz.
2

Armbrust Meisterschaften
Spannende Wettkämpfe beim Stahelschützenverein Gosau

GOSAU. Am 6. und am 7. September war es wieder soweit, beim Weltkulturerbeschießen, 14 Meter, der Oberösterreichischen (OÖ) Meisterschaft, 14 Meter, und der OÖ Landesmeisterschaft, 30 Meter, im Armbrustschießen lieferten sich zahlreiche Schützen einen Kampf. Stahelschützenvereinsobmann Anton Putz, Landesschützenmeister Franz Maurer, Landessportleiter Armbrust Stefan Ehrentraut und Verbandsoberschützenmeister Florian Hemetsberger freuen sich über die gelungene Kombination von Sportlichkeit und...

  • Salzkammergut
  • Laura Hofmann
FF Oberhehenfeld gegen FF Steindorf 2
85

Pfahlbaufest
In die Einbäume ...

In die Einbäume, der Feind naht, so könnte es zu Pfahlbauzeiten geheissen haben.  Im Rahmen des Pfahlbau-Seefestes veranstaltete der Verein Pfahlbau am Attersee unter Mithilfe der Feuerwehr Seewalchen heuer wieder das sich zum Publikumsrenner avancierte Einbaumrennen bereits zum 3. Mal an der Promenade. Die 2 Einbäume wurden eigens 2016 zum ersten Pfahlbaufest angefertigt. Einer davon nur mit Äxten wie zu Pfahlbauzeiten, der andere mit Motorsäge und zeitgemässem Werkzeug. Ganze 36 Teams zu je 6...

  • Vöcklabruck
  • A. Gasselsberger
Im Stift Göttweig.
6

Rotes Kreuz St. Valentin
Stift, Strauße und Wein beim Rot-Kreuz-Ausflug

Mitarbeiter aller Sparten des Roten Kreuz St. Valentin verbrachten einen Tag abseits von Blaulicht und Co. ST. VALENTIN. Früh morgens brachen die Mitarbeiter des Roten Kreuzes St. Valentin am Samstag, 8. Juni, zum alljährlichen Ausflug auf. Die erste Station führte die Rot Kreuzler in das Stift Göttweig. Nach einer Führung durch das Weltkulturerbe ging es weiter in das im Kamptal gelegene Straußenland Gärtner. Über 300 Strauße durften die St. Valentiner Rot-Kreuz-Mitarbeiter dabei hautnah...

  • Enns
  • Michael Losbichler

„Mut zur Schönheit“ + „Weltkulturerbe contra Massentourismus“
Vortrag mit Diskussion am Freitag, den 7. Juni 2019 in Hallstatt

E I N L A D U N Gzum Vortrag mit Tarek Leitner und Christian Hirtzberger „Mut zur Schönheit“ + „Weltkulturerbe contra Massentourismus“ Vortrag mit Diskussion am Freitag, den 7. Juni 2019, 18:30 Uhr BRÄUGASTHOF HALLSTATT Den Zeit-im Bild-Moderator TAREK LEITNER kennen und schätzen wir für seine sachliche, objektive Berichterstattung über (welt)politische Ereignisse. In seinen Büchern „Mut zur Schönheit – Streitschrift gegen die Verschandelung Österreichs“ und „Wo leben wir denn?“ wirft der...

  • Salzkammergut
  • Franz Frühauf

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.