Filmpremiere „Ciclovia Alpe Adria“

23Bilder

KÖTSCHACH-MAUTHEN (luta) Der Paralympionike Wolfgang Dabernig der unter dem Namen „Radl Wolf“ allseits bekannt ist feierte heuer seinen sechzigsten Geburtstag. Dies ist aber noch kein Grund zum alten Eisen zu zählen. So wurde der Plan geschmiedet mit seinem langjährigen Trainingspartner und ebenfalls Paralympicteilnehmer Michael Kurz und dem Weggefährten Kurt Strobl eine ganz besondere Tour zu unternehmen.
Von Salzburg nach Grado! Quer über die Alpen immer dem Alpen Adria Radweg Salzburg-Grado folgend. Immerhin waren in diesen 3 Tagen 415 Kilometer und beachtliche 2624 Höhenmeter zu absolvieren. Wer die drei kennt, der weiß, dass es da keine Zweifel über das Erreichen des Zieles gibt.
Diese außergewöhnliche Radtour wurde auf Video aufgezeichnet. Die junge Videokünstlerin Lea Sophie Kurz hat das Filmmaterial in einen gelungenen Tourmovie verwandelt. Dieser Film, der unter den Namen „Ciclovia Alpe Adria“ zu sehen ist, wurde im Gailtalerhof der bis in die Neunzigerahre als Kino fungierte uraufgeführt. Die vorbereiteten Sitzgelegenheiten waren nicht ausreichend und schnell mussten noch Sessel gebracht werden, denn so groß war das Interesse.
Wir wissen, wenn Radl Wolf und Michi Kurz ein Projekt machen, dann ist es nicht einfach „just for fun“, nein es geht immer um den guten Zweck! Die freiwilligen Spenden der Aufführungen kommen einem schwer beeinträchtigten Kind aus der Region zugute. Wer bei der Premiere nicht anwesend sein konnte der hat die Gelegenheit am 21. November um 15:00 Uhr im AHA Seniorenzentrum in Grafendorf die nächste Aufführung mit zu erleben.
Bei der Premiere anwesend war als Ehrengast der Gold und Silbermedaillen Gewinner der Paralympics in Athen Johann Mayerhofer, ebenfalls dabei waren Norbert Stangl, Familie Einetter, Ossi Jochum und Werner Ebner

Autor:

Andreas Lutche aus Hermagor

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen