Marcel Richters
Geigenexperte aus Leidenschaft

Geigenbaumeister Marcel Richters in seiner Werkstatt. (Photo: Patricia Hillinger)
5Bilder
  • Geigenbaumeister Marcel Richters in seiner Werkstatt. (Photo: Patricia Hillinger)
  • hochgeladen von Patricia Hillinger

Profimusiker und Philharmoniker aus der ganzen Welt reisen an, um sich dem Meister anzuvertrauen: Marcel Richters ist seit Jahrzehnten Geigenbauer. Mit viel Feingefühl und Expertise kümmert er sich in seiner Hernalser Werkstatt um Künstler und ihr wertvolles Instrument.

„Das Herausarbeiten des optimalen klanglichen Potentials und das perfekte Anpassen eines Instruments an den Spieler sind meine Spezialität. Kein Instrument kann klanglich so verändert werden wie Geige, Bratsche und Cello. Um Verschleißerscheinungen vorzubeugen sollten Geigen, genauso wie Autos beim TÜV, regelmäßig gewartet werden“, schmunzelt der sympathische Geigenbaumeister, der urspünglich aus Deutschland stammt. „Ich bin jetzt seit 20 Jahren in Wien und habe vorher für eine bekannte Werkstatt in Bremen gearbeitet. Zur selben Zeit, als die Firma bankrott ging, war ich geschäftlich in Wien. Zum Glück habe ich rechtzeitig gekündigt und bin geblieben. Seit 2005 betreibe ich meine eigene Werkstatt in Hernals. Das ist das beste, was mir passieren konnte. Hier läuft jeder zweite mit einem Instrumentenkoffer durch die Gegend. Langweilig wird mir in der Stadt der Musik nie.“
Seine Grundausbildung machte er vor mehr als 30 Jahren an der Welsh School of Violinmaking and Repair in Großbritannien. Selbst spielen kann er nicht. „Es ist erstaunlich wie oft es die Leute verwundert. Wenn ich selbst Geige spielen könnte, würde ich sie jedesmal so einstellen, wie ich es bräuchte. Das wäre für meinen Beruf sehr unvorteilhaft."

Arbeit mit Mensch und Klang

Auch Streichinstrumente haben eine „Seele". Dabei handelt es sich um einen Fichtenstab, der im Instrument eingeklemmt wird und großen Einfluss auf den Klang nimmt. "Wenn man mit Profikünstlern arbeitet, muss man ein Gespür für ihre Vorlieben haben, denn jeder Musiker spielt anders. Manche mit mehr Druck, andere forcieren oder lassen den Klang frei kommen. Als Geigenbaumeister sollte man musikalisch sein und gut hören können. Das allerwichtigste ist allerdings, dass man eine Ahnung vom ganzen System der Geige hat und sich gut in seinen Kunden hineinversetzen kann. Jeder Mensch, sowie jedes Instrument und jeder Bogen hat seinen ganz individuellen einmaligen Charakter, und es gilt, ein ideales Paar zusammenzubringen. Dies beruht weitgehend auf Intuition, aber ebenso auf einer genügend großen Auswahl. Beides bin ich bestrebt, dem Suchenden zu Verfügung zu stellen“, erklärt der erfahrene Meister. Zudem kümmert sich Richters um die genaue Zuordung des Objekts. Um ein Instrument oder einen Bogen versichern zu können oder zu verkaufen, benötigt man ein Wertgutachten und ab einem Wert von 10.000 Euro ein Zertifikat. Beides kann Marcel Richters für seine Kunden erstellen.

Respektvolle Restauration

Besonders die geschichtsträchtigen Geigen haben es ihm angetan. „Streichinstrumente leben weit länger als Menschen und es ist unsere Aufgabe und Pflicht, sie der Nachwelt in bestmöglichem Zustand zu erhalten. Bei meinen Restaurationen ist das oberste Prinzip die Erhaltung von Originalsubstanz, dem Erhalt von Wert in Verbindung mit klanglich optimalen Lösungen. Unsichtbarkeit von Restaurationen und ein natürliches, harmonisches Gesamtbild werden angestrebt, ebenso wie stilistische Treue zu dem Meister, der das Instrument schuf.“

Mehr Infos zu Marcel Richters unter www.marcelrichters.com

Autor:

Patricia Hillinger aus Ottakring

Webseite von Patricia Hillinger
Patricia Hillinger auf Facebook
Patricia Hillinger auf Instagram
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen