07.10.2014, 12:15 Uhr

8 Frauen – 1 Mord!

(Foto: Karl Noedl)

Das Warten hat ein Ende!

Da im vorherigen Jahr die Aufführungen des Stückes „Acht Frauen“ von Robert Thomas abgesagt werden mussten, ist es heuer soweit und das Stück feiert am Samstag, 25. Oktober 2014 seine Premiere in der Landesberufsschule Eggenburg.

Ein wichtiger Hinweis! Da ausreichend Sitzplätze vorhanden sind, gibt es keine Möglichkeit der Karten- und Sitzplatzreservierung. Auf Grund der freien Sitzplatzwahl ist eine Stunde vor dem jeweiligen Aufführungstermin Einlass.



ACHT FRAUEN
Eine Kriminalkomödie von Robert Thomas


Ein abgelegener Landsitz im weihnachtlich verschneiten Frankreich der 50er Jahre. Die Weihnachtsfeiertage stehen vor der Tür und die Familie, bestehend aus sieben Frauen und dem männlichen Familienoberhaupt, trifft zusammen um diese miteinander zu verbringen. Die Familienidylle wird jedoch auf eine psychische Zerreißprobe gestellt, als der Hausherr mit einem Messer im Rücken gefunden wird. Schnell wird allen bewusst, dass eine der anwesenden Frauen die Mörderin sein muss. Denn jede von ihnen hat eine Vielzahl an Gründen gehabt, um die Tat zu begehen. Das Telefonkabel ist durchgeschnitten, das Auto ist manipuliert und durch den vielen Schnee ist der Kontakt zur Außenwelt komplett abgerissen. Keine Hilfe ist in Aussicht und jede Frau verdächtigt jede. Da taucht auch noch unerwartet die Schwester des Toten auf - eine Frau, die ihr Geld auf dubiose Art mit Männern verdient. Also acht sehr lebendige Frauen und ein toter Mann……
Robert Thomas (1927 - 1989) war ein französischer Schriftsteller, Regisseur, Schauspieler und Theaterdirektor. Sein Kriminalstück „Die Falle" war 1961 das meistgespielte Theaterstück im deutschsprachigen Raum. Weltruhm erlangte Robert Thomas allerdings erst durch die Verfilmung des Kriminalstücks „Acht Frauen" im Jahr 2002. Der Film weicht jedoch vom Original ab. Die Filmversion wurde mit großem Erfolg im Landestheater St. Pölten Ende 2012 aufgeführt. Die Theatergruppe Eggenburg spielt die ursprüngliche Theaterfassung.
Regie: Karl Frank
Regieassistenten: Hans Siedler

Die Familie:
Gaby: Brigitte Zach
Susanne: Diana Zach
Catherine: Marie-Christine Oppitz
Mamy: Marianne Nödl
Augustine: Christa Lang
Pierrette: Karin Czvitkovits

Das Personal:
Madame Chanel: Gabriela Kalchbrenner
Louise: Irene Tutschek

Aufführungen in der Landesberufsschule Eggenburg, Siegfried Marcus Straße 2
PREMIERE: Samstag, 25. Oktober, 19.30 Uhr
Sonntag, 2. November, 18:00 Uhr
Samstag, 8. November, 19:30 Uhr
Sonntag, 9. November, 18:00 Uhr
Freitag, 21. November, 19.30 Uhr
Samstag, 22. November,19:30 Uhr
Sonntag, 23. November, 18:00 Uhr

Kartenpreis:
Erwachsene: EUR 12.-
Ermäßigt: EUR 10.-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.