Team BORA – hansgrohe
Team-Building und Vertragsverlängerung beim BORA – hansgrohe Teamcamp im Ötztal

Das Ötztal-Logo prangt auch 2022 gut sichtbar am Trikot der Rennradprofis: Oliver Schwarz (Direktor Ötztal Tourismus), Athlet Maximilian Schachmann und Teammanager Ralph Denk (v.l.n.r.).
4Bilder
  • Das Ötztal-Logo prangt auch 2022 gut sichtbar am Trikot der Rennradprofis: Oliver Schwarz (Direktor Ötztal Tourismus), Athlet Maximilian Schachmann und Teammanager Ralph Denk (v.l.n.r.).

  • Foto: Ötztal Tourismus
  • hochgeladen von Petra Schöpf

Die Bike-Region Ötztal ist nicht nur Sponsor des erfolgsverwöhnten deutschen Profirennrad-Teams, sondern auch beliebtes Trainings-Domizil der Band of Brothers. Von 12. bis 15. Oktober versammelte sich der gesamte Tross mit zahlreichen neuen Gesichtern zum jährlichen Teammeeting in Sölden. 

SÖLDEN. Spitzenfahrer, Trainer, Nachwuchs und Begleiter: beim jährlichen Teamcamp kamen von 12. bis 15. Oktober mehr als 100 Personen aus 20 verschiedenen Nationen zusammen, um den gemeinschaftlichen Spirit im Team BORA – hansgrohe zu stärken. In diesem Jahr gilt es nicht nur zahlreiche neue Sportler und MitarbeiterInnen in das bestehende Gefüge zu integrieren, sondern sich auch gegenseitig kennenzulernen und Strategien zu besprechen. „Wir erlebten 2021 einen massiven Umbruch, umso wichtiger ist es für alle, in einer guten Atmosphäre zu starten“, betont Teammanager Denk die Wichtigkeit des Events.

Ein Baustein:

Die Balance zwischen dem Fokus auf professionelle Inhalte und Gemeinschaftsaktivitäten wie Skifahren oder Wandern. „Neben der Möglichkeit des Höhentrainings bietet die Vielfalt der Region Ötztal für uns das optimale Set-Up“, zeigt sich Denk begeistert und freut sich über die problemlose Integration des Rückkehrers Sam Bennett. Neben dem Spitzensprinter wechselte auch der Österreicher Marco Haller zu BORA – hansgrohe, um sich in den Dienst des Teams zu stellen. Mit Rolf Aldag übernimmt außerdem eine echte Legende des Radsports die Position als Sportdirektor.

Freuen sich über die Verlängerung der stimmigen Partnerschaft: Ralph Denk, Teammanager von BORA - hansgrohe und Oliver Schwarz, Direktor Ötztal Tourismus.
  • Freuen sich über die Verlängerung der stimmigen Partnerschaft: Ralph Denk, Teammanager von BORA - hansgrohe und Oliver Schwarz, Direktor Ötztal Tourismus.
  • Foto: Ötztal Tourismus
  • hochgeladen von Petra Schöpf

Stimmige Partnerschaft

Im Rahmen des Camps wurde die Verlängerung der Sponsoren-Partnerschaft von BORA – hansgrohe und Ötztal Tourismus um ein Jahr fixiert. Sowohl Teammanager Ralph Denk als auch der Direktor von Ötztal Tourismus Oliver Schwarz zeigten sich dementsprechend erfreut.

Schwarz lobt die stimmige Kooperation, die sich auch durch Zahlen belegen lässt: „Das Sponsoring entspricht unseren Werten als sommerliche Rad- und Bike-Destination zu 100 Prozent und wir freuen uns natürlich wieder auf eine starke mediale Präsenz im kommenden Jahr.“

Für die Loyalität des Werbepartners sind Denk und sein Team sehr dankbar: „Es war uns allen ein großer Wunsch, die Partnerschaft mit dem Ötztal zu verlängern und es freut mich ganz besonders, dass wir diese nun fortführen können.“ Für die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte 2022 ist ein weiteres Trainingscamp im Sommer 2022 in Hochgurgl bereits fest eingeplant.

Erfolgreiches Rennjahr

Ob das Treffen mit inkludierter Horizonterweiterung Früchte tragen wird, soll sich auch abseits der Straßen zeigen: Generell tritt das Rennteam von BORA – hansgrohe auf asphaltiertem Untergrund in die Pedale. In diesem Jahr will man bei dem berühmten MTB-Mehretappenrennen Cape Epic von 17. bis 24. Oktober erstmals einen Abstecher auf ungewohntes Terrain wagen. Vielleicht konnten die Skipisten und Berghänge im Ötztal hierzu als erste Feuertaufe dienen. Ob Spaß am Sport, Teambuilding oder hartes Training: der Erfolg gibt Ralph Denk recht. In der vergangenen Saison ließen sich neben zahlreichen Podestplätzen auch beeindruckende Siege verzeichnen.

Die Band of Brothers machte auch auf den Pisten von Sölden eine gute Figur.
  • Die Band of Brothers machte auch auf den Pisten von Sölden eine gute Figur.
  • Foto: Ötztal Tourismus / Rudi Wyhlidal
  • hochgeladen von Petra Schöpf

Von Sieg zu Sieg gestrampelt

Gleich im Mai triumphierte der Slowake Peter Sagan auf der 10. Etappe des Giro d'Italia und rundete dieses Ergebnis mit dem Gesamtsieg bei der Slowakei-Rundfahrt ab. Lukas Pöstlberger holte einen beeindruckenden Solosieg auf der zweiten Etappe des Critérium du Dauphiné. Die Sardinien-Rundfahrt Settimana Ciclistica Italiana konnte Pascal Ackermann mit drei Etappensiegen und dem Gewinn des Punktetrikots äußerst erfolgreich abschließen – auf der Deutschlandtour musste der Deutsche sich nur seinem Kollegen und Landsmann Nils Politt geschlagen geben. Der belgische Sprintspezialist Jordi Meeus entschied Paris-Bourges in einem packenden Zielsprint ebenso für sich wie der Brite Matt Walls Gran Piemonte. Letzterer sicherte sich außerdem den Olympiasieg im abschließenden Punkterennen im OMNIUM Wettbewerb.

Sportliches Treffen am Rettenbachgletscher: Die Rennradprofis von BORA - hansgrohe tauschten sich mit den heimischen ÖSV-Athleten wie Lokalmatador Fabio Gstrein (4.v.l.) aus.
  • Sportliches Treffen am Rettenbachgletscher: Die Rennradprofis von BORA - hansgrohe tauschten sich mit den heimischen ÖSV-Athleten wie Lokalmatador Fabio Gstrein (4.v.l.) aus.
  • Foto: Ötztal Tourismus / Rudi Wyhlidal
  • hochgeladen von Petra Schöpf

Österreichischer Etappensieger

Zu feiern gab es aber nicht nur jede Menge Erfolge, sondern Anfang Oktober auch den 30. Geburtstag von Patrick Konrad, der sich bei der heurigen TOUR DE FRANCE einen Etappensieg in den Pyrenäen einfuhr und sich damit zum erst dritten österreichischen Tour-Etappensieger krönte. Als weitere Meilensteine der Karriere feierten Ide Schelling den ersten Profisieg beim GP Kanton Aargau und Giovanni Aleotti den ersten Gesamtsieg als Profi auf der der rumänischen Sibiu Tour.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen