SC Imst war in Hall chancenlos und zog mit 0:4 den Kürzeren
Arger Dämpfer zum Saisonstart

Zu spät! Bernhard Mittermair kommt nach dieser Hereingabe nicht an den Ball.
3Bilder
  • Zu spät! Bernhard Mittermair kommt nach dieser Hereingabe nicht an den Ball.
  • Foto: sportszene.tirol/Leitner
  • hochgeladen von Peter Leitner

HALL, IMST (pele). Ernüchternd! So und nicht anders fiel die Bilanz für den SC Sparkasse Imst nach dem Auftakt in die Regionalliga Tirol mit dem Auswärtsspiel in Hall aus. Die Hausherren waren in allen Belangen besser, hatten stets die Spielkontrolle und ließen die Oberländer nie zur Entfaltung kommen. Da war dann auch Trainer Sladjan Pejic sauer, der seine Ersatzspieler schon nach 30 Minuten zum Warmmachen schickte und zur Halbzeit mit Alp Demir und Dominique Nussbaum zwei neue Kräfte brachte.

Genutzt hat das freilich nichts. Denn nachdem die Löwen vor der Pause durch Yoni Ngamiteni (12.) und Andreas Wörndl (27.) schon 2:0 in Führung gegangen waren, legten sie unmittelbar nach Wiederanpfiff mit einem Doppelschlag durch Yuto Nishida (49.) und Philipp Prudlo (50.) nach. Und damit war die Messe im Stadion Lend gelesen.

„Wir brauchen da nicht lange rum reden. Hall war in diesem Duell in allen Belangen besser und hat hochverdient gewonnen. Wäre es möglich gewesen, hätte ich zur Halbzeit vier Spieler wechseln müssen. Nun werden und müssen wir unsere Schlüsse aus dieser Niederlage ziehen und es am nächsten Wochenende besser machen. Während der Woche hat jeder Spieler Zeit, sich für die Partie gegen Zirl anzubieten“, fand Pejic deutliche Worte.

Halls Trainer Akif Güclü war hingegen richtig happy: „Ich war von der Leistung meiner Mannschaft wirklich positiv überrascht – spielerisch stark, die Tore wunderbar heraus gespielt. Wir dürfen ja nicht vergessen, dass bei Imst einige gestandene Regionalliga-Spieler am Platz standen. Das die Jungs da so dominieren, hat mir schon imponiert.“

Während die Haller in der zweiten Runde bereits am Freitag auswärts auf Schwaz treffen, wollen die Imster die Scharte am Samstag ab 18 Uhr gegen Zirl ausmerzen. Kein leichtes Unterfangen, denn Julius Perstaller und Co. zeigten sich zum Auftakt beim 3:1 gegen Kufstein blendend in Schuss…

Autor:

Peter Leitner aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.