07.07.2017, 15:59 Uhr

Alois Ennemoser feierte seinen 85-er

Alois Ennemoser mit Gattin Erna, Sohn Christoph mit Ramona und Enkelkind Leo. (Foto: Ludwig Auer)
Sautens ließ seinen Alt-Bürgermeister hochleben.

SAUTENS. Wie in besten Zeiten seines aktiven Lebens in der Öffentlichkeit zeigte sich der Sautner Altbürgermeister und Ehrenbürger Alois Ennemoser anlässlich der Feierlichkeiten zu seinem 85. Geburtstag. Lois hatte viele ehemaligen Weggefährten, Freunde und politische Würdenträger geladen, um sein halbrundes Geburtstagsjubiläum zu begehen.

Unter vielen anderen gesichtet: LAbg. Jakob Wolf, Bgm. Hansjörg Falkner aus der Nachbargemeinde Oetz mit seinem Vorgänger Jochl Grießer, Landesamtsdirektor i. R. Hermann Arnold, das Sautner Gemeindeoberhaupt Fredi Köll, die Sautner Seniorenbundfunktionärinnen Waltraud und Resi, sowie Vertreter der örtlichen Vereine. Natürlich ließ auch die eigene Familie ihr „Oberhaupt“ hoch leben. Gattin Erna, Sohn Christoph mit Ramona mit Leo und Luis freuten sich über den herzlichen Empfang der ihnen von der Musikkapelle Sautens mit Obmann Christian Hackl und der Schützenkompanie mit Hauptmann Manfred Hackl bereitet wurde.

Im Anschluss an den Empfang lud der Jubilar zu einem gemütlichen, kulinarischen Zusammensein in das Rochus-Stüberl, wo über „alte Zeiten“ sinniert wurde. Im Andenken überreichte Alois Ennemoser für Freunde und Bekannte ein kleines, reichlich bebildertes Büchlein, das die wichtigsten Stationen seines erfolgreichen und erlebnisreichen Weges nachzeichnet.

„Gott sei Dank bin ich gesundheitlich gut beisammen. Ich hatte eigentlich viel Glück in meinem Leben und danke allen Freunden für ihre Unterstützung, besonders meiner Familie. Noch hat es sich aber nicht ganz ausgefeiert, denn am 19.7. lade ich die Senioren, einige gute Freunde, die Trachtler und die Feuerwehr zu einem gemütlichen Beisammensein in das Kalkofenareal ein“, betont das Geburtstagskind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.