Keine Engpässe
Arzneimittelversorgung in Apotheken gesichert

In Apotheken ist die Sicherheit von Arzneien gewährleistet. Bei Lieferengpässen kümmern sie sich um Ersatz.
  • In Apotheken ist die Sicherheit von Arzneien gewährleistet. Bei Lieferengpässen kümmern sie sich um Ersatz.
  • Foto: STEKLO/Shutterstock.com
  • hochgeladen von Margit Koudelka

Die meisten Medikamente sind verfügbar. Lieferengpässe müssen nun frühzeitig gemeldet werden.

ÖSTERREICH. Im letzten Monat ist eine neue Verordnung in Kraft getreten. Die Industrie muss nun rechtzeitig melden, wenn Engpässe bei rezeptpflichtigen Arzneimitteln drohen. Anfang Mai waren 396 Arzneimittel nicht oder nur nur eingeschränkt verfügbar. 101 Medikamente dürfen aktuell nicht exportiert werden, um die Versorgung in Österreich aufrechtzuerhalten.

Sicher – auch in der Krise

Sollte ein dringend benötigtes Medikament nicht verfügbar sein, kümmert sich die Apotheke in Abstimmung mit dem Arzt um Ersatz. Da das manchmal nicht einfach ist, ist Geduld gefragt. Keinesfalls sollten Medikamente in der Not von fragwürdigen Anbietern im Internet bezogen werden, da deren Sicherheit und Wirksamkeit keinesfalls gewährleistet sind. "Apothekerinnen und Apotheker bilden ein tragfähiges, solides und belastbares Fundament, auch in extremen Krisensituationen. Oft sind sie ein rettender Fels in der Brandung. Flächendeckend stehen sie in der ersten Reihe und übernehmen die volle Verantwortung für die Versorgung der Menschen", versichert Ulrike Mursch-Edlmayr, Präsidentin der Österreichischen Apothekerkammer. Jürgen Rehak, Präsident des Österreichischen Apothekerverbandes, ergänzt: "Apotheken haben die Mittel und das Know-how, um das herzustellen, was in einer Krisensituation dringend benötigt wird. Stellen wir uns nur vor, die Apotheken hätten zu Beginn der Pandemie Desinfektionsmittel nicht selbst produzieren können ..."

Autor:

Margit Koudelka aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen