Das Deutschordenshaus: Eine interessante Geschichte, 2 schöne herbstliche Höfe, Kirche zur hl Elisabeth und viele Gedenktafeln.

Hof im Deutschordenshaus mit Grabplatten
10Bilder
  • Hof im Deutschordenshaus mit Grabplatten
  • Foto: Peter Markl
  • hochgeladen von Peter Markl

Zwischen der Steinmetz Hütte von St. Stephan und dem Domherrenhof befindet sich das Deutschordenshaus in der Wiener Innenstadt, Singerstrasse 7. Eine ausgedehnte Bauanlage, die sich um zwei wunderschöne Innenhöfe gruppiert. Seit 1809 ist das Deutschordenshaus Residenz des Hochmeisters des Deutschen Ordens. Historisch gilt es als sehr aussagekräftig. Und viele prominente Bewohner gab es dort im Laufe der Jahrhunderte. Im ersten Hof wohnte 1781 von März bis Mai Wolfgang Amadeus Mozart im Gefolge von Erzbischof Graf Colloredo. Am 2. Mai 1781 erfolgte der legendäre Tritt in den Hintern vom Oberstküchenmeister Carl Graf Arco, mit dem Mozart, der wieder einmal seine Dienste aufkündigen wollte, unsanft „hinausgebeten“ wurde.

Im obersten Stockwerk hatte Johannes Brahms 1863-1865 sein Zuhause mit Blick auf den Stephansplatz. Der leider schon recht vergessene Cornelius Hermann von Ayrenhoff wurde dort 1733 geboren. Er war Generalleutnant in der österreichischen Armee sowie Dichter und Schriftsteller, Mitglied der Freimaurerloge „Zur wahren Eintracht“ und katholischer Aufklärer. Seine Dramen fanden wenig Anklang, doch seine Lustspiele erheiterten das Publikum. Fast blind und taub starb er im Alter von 86 Jahren.

Die 1903 bei Umbauarbeiten entdeckten Grabplatten stellte man in den Innenhöfen auf. Auch ein seltenes Planendach findet man vor. Die Schatzkammer und die gotische St. Elisabeth-Kirche sind öffentlich zu besichtigen. Man findet dortselbst das Grabmal von Graf Starhemberg (1737) und einen Altar von 1864 aus der Danziger Marienkirche.

Newsletter Anmeldung!

4 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Riesenrad 1+1 Aktion

Anzeige
8 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen