Buchpräsentation "Grundeinkommen ohne Arbeit"

Podiumsdiskussion mit:
- Alois Stöger, Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
- Margit Appel, Politologin, ksoe-Kath. Sozialakademie Österreichs, Netzwerk Grundeinkommen und sozialer Zusammenhalt – B.I.E.N. Austria
- Bernhard Achitz, leitender Sekretär des ÖGB
- Ina Praetorius, evangelische Theologin, Schweiz

Moderation: Magdalena M. Holztrattner, Leiterin der ksoe

Anlässlich des 85. Geburtstages von Liselotte Wohlgenannt wird ihr, gemeinsam mit Herwig Büchele verfasster, heute noch aktueller Bestseller aus dem Jahr 1985 neu aufgelegt. Die grundlegenden Fragen von damals werden gerade wieder breit diskutiert: Ist es ethisch verantwortbar, jedem Menschen ein Einkommen zur Verfügung zu stellen, ohne Gegenleistung in Form von Erwerbsarbeit zu fordern? Welche Modelle von Grundeinkommen gibt es? Welche Konzepte haben welche politischen und ökonomischen Folgen? Ergänzt um Beiträge von Ronald Blaschke, Ina Prätorius, Margit Appel und Markus Blümel.

Anmeldung unter:
fachbuchhandlung@oegbverlag.at

Buch versandkostenfrei bestellen:
http://www.arbeit-recht-soziales.at/grundeinkommen-ohne-arbeit

Wann: 26.09.2016 18:30:00 Wo: Fachbuchhandlung des ÖGB Verlags, Rathausstr. 21, 1010 Wien auf Karte anzeigen
Autor:

Verlag des ÖGB aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.