19.10.2016, 22:38 Uhr

Podiumsdiskussion: Kunst und Gesellschaft. Wie wird Kunst unsere Zukunft gestalten?

Tillmann Kaiser, Martin Lenikus, Barbara Putz-Plecko, Veronika Rudorfer, Hannah Rieger
Wien: Café Bar Bloom | Podiumsdiskussion: Kunst und Gesellschaft. Wie wird Kunst unsere Zukunft gestalten?
Bereits zum vierten Mal luden Hannah Rieger und Martin Lenikus am 19. Oktober 2016 eine hochkarätig besetzte Runde bestehend aus dem freischaffenden Künstler Tillmann Kaiser, Universitätsprofessorin und Vizerektorin der Angewandten Barbara Putz-Plecko und EIKON Redakteurin Veronika Rudorfer zum KUNST GESPRÄCH in die Café Bar Bloom im Hotel Lamée.
Nach der Begrüßung durch den Hausherrn und Geschäftsführer der Lenikus Unternehmensgruppe Martin Lenikus führte Art Brut-Sammlerin und Beraterin für berufliche Entwicklung Hannah Rieger durch die Diskussion zum Thema Kunst und Gesellschaft: Die dramatischen Umbrüche unserer Zeit beeinflussen auch das Kunstgeschehen. Die Weltwirtschaft hat sich verändert. Neue Kommunikationstechnologien haben sich durchgesetzt. Gesellschaftliche Werte sind in Bewegung. Umso mehr stellt sich daher die Frage, welche Bedeutung Kunst für unser Wirtschafts- und Gesellschaftssystem und für uns haben könnte.
Unter den zahlreichen Gästen wurden unter anderem gesichtet: ÖVP-Bezirksrätin, Vorsitzende der Kulturkommission des 1. Bezirks und Vorsitzende der Kommission für Kultur und Erziehung der Europäischen Frauen-Union, Maria Graff, SPÖ-Bezirksrat Martin Staudinger und Fiaker-Baron Wolfgang Fasching.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.