Nikolaustag
14 Kilogramm schwerer Brotlaib für Bischof Hermann

Bischof Hermann freute sich über den 14 Kilo schweren Brotlaib, der von Peter Zangerl, Johann Sandbichler, den Lehrlingen Simone Steidl und Thomas Stöckl, Hannes Payer und Stefan Lener (v.l.) stellvertretend für die Tiroler Bäckerinnung überreichten.
  • Bischof Hermann freute sich über den 14 Kilo schweren Brotlaib, der von Peter Zangerl, Johann Sandbichler, den Lehrlingen Simone Steidl und Thomas Stöckl, Hannes Payer und Stefan Lener (v.l.) stellvertretend für die Tiroler Bäckerinnung überreichten.
  • Foto: Schatz
  • hochgeladen von Alexander Schguanin

Passend zum Nikolaustag am 6. Dezember überbrachte eine Delegation der Tiroler Bäckerinnung Bischof Hermann Glettler einen außergewöhnlichen Brotlaib mit einem Gewicht von insgesamt 14 Kilogramm.

Bereits zur frühen Morgenstund´ backten die beiden Lehrlinge Simone Steidl und Thomas Stöckl gemeinsam mit ihren Fachlehrern Hannes Payer und Johann Sandbichler das große Roggenmischbrot.

Nach dem Backen nach Innsbruck

Mit einem Kreuz versehen brachten die SchülerInnen und Lehrer der Tiroler Fachberufsschule St. Nikolaus den Brotlaib ins Bischofshaus nach Innsbruck.
Für WK Innungsmeister Peter Zangerl etwas ganz besonderes: „St. Nikolaus ist der Schutzpatron der Bäcker. Dass unser Bischof Hermann gerade an diesem Tag Zeit für uns findet, erfüllt uns mit großem Stolz“, informiert der Bäckermeister aus dem Kaunertal.

Austausch bei einer Brotjausn

Bei einer klassischen „Tiroler Brotjausn“ hatten die Branchenvertreter die Möglichkeit, sich über vielfältige Themen - von traditionellem Handwerk, Bedeutung der Regionalität bis hin zum Lehrlingswesen – zu unterhalten. „Die Tiroler Bäcker üben ihr Handwerk täglich mit großer Leidenschaft aus. Die Begeisterung für ihren Beruf hab ich bereits erfahren und diese ist beeindruckend“

Mehr spannende Geschichten der Tiroler Bäckerinnen

Mehr zum Thema
Lokales in Innsbruck

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen