Heute ist der Tag der Jugendinfo
Im Jahr 2018 wurden rund 16.000 Anfragen verzeichnet

„Die Jahresstatistik zeigt, dass das InfoEck als Servicestelle des Landes in allen jugendrelevanten Fragen gerne in Anspruch genommen wird“, betont Jugendlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf.
2Bilder
  • „Die Jahresstatistik zeigt, dass das InfoEck als Servicestelle des Landes in allen jugendrelevanten Fragen gerne in Anspruch genommen wird“, betont Jugendlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf.
  • Foto: Land Tirol
  • hochgeladen von Alexander Schguanin

TIROL. Anlässlich des europäischen Tags der Jugendinformation am Mittwoch, 17. April macht Tirols Jugendlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf auf den Wert altersgerechter und fachlich fundierter Jugendinformation aufmerksam. Das InfoEck durfte sich zudem im Jahr 2018 über insgesamt 16.000 Anfragen von Jugendlichen und Erwachsenen freuen.

„Das InfoEck, die Jugendinformation des Landes, bietet kostenlose und zielgruppengerechte Informationsangebote zu allen jugendrelevanten Themen an. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen dabei an drei Standorten in Innsbruck, Imst und Wörgl und bei vielen Veranstaltungen, Messen, Workshops und regelmäßigen ‚Info-Checkpoints‘ mit Rat und Tat zur Verfügung", so die Jugendlandesrätin.

Neben den 16.000 Anfragen von Jugendlichen und Erwachsenen, verzeichnete die Website www.mei-infoeck.at knapp 150.000 BesucherInnen und über 66.000 Downloads.
„Diese Zahlen zeigen, dass dieser Service des Landes gerne in Anspruch genommen wird“, freut sich Zoller-Frischauf.

Für Kinder, Jugendliche und Eltern

Das InfoEck ist die Anlaufstelle für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 13 und 30 Jahren in Tirol. Die Servicestelle orientiert sich an den Bedürfnissen und Interessen von jungen Menschen, bietet aber auch für Erwachsene wichtige Informationen an.
Themen wie z.B. Auslandsaufenthalten und Jugendschutz über Ausbildung, Jobsuche und Freizeitgestaltung bis hin zu Liebe und Sexualität werden behandelt.

Europäischer Tag der Jugendinformation

Seit dem Jahr 1986 wird jährlich am 17.April auf das Recht auf Zugang zu objektiver und zuverlässiger Information für Jugendliche ins Bewusstsein gerufen.

„Die Informationskompetenz steht an diesem Tag im Fokus. Insbesondere im Hinblick auf die stetig wachsende Relevanz der sozialen Medien gewinnt sie an Bedeutung”, erklärt Sophia Kircher, Landesobfrau der JVP Tirol.
Jüngste Statistiken verweisen auf eine durchschnittliche Online-Aufenthaltsdauer von mittlerweile über drei Stunden Minuten am Tag.

“Gerade in Zeiten von Fake-News ist der kritische Umgang mit Medien und Informationen besonders wichtig”, ergänzt die VP Jugendsprecherin. Für sie sei es wichtig, Kinder und Jugendliche über die Risiken der digitalen Medien zu sensibilisieren.
„Online-Kompetenzen sind heute wichtiger denn je und in vielen Bereichen Grundvoraussetzungen für den erfolgreichen Einstieg in den Arbeitsmarkt“, ist Kircher überzeugt und führt fort: „Wir müssen die Medienkompetenz von Schülern bereits im Volksschulalter stärken“, so Kircher abschließend.

Infos direkt auf das Smartphone

Mit dem regelmäßigen Whattsapp-Broadcast des InfoEcks bekommen Interessierte die neuesten Infos über Aktionen und Projekte für Tiroler Jugendliche - darunter Praktikumsplätze, Auslandsaufenthalte, Nachhilfeangebote und tolle Freizeitmöglichkeiten - direkt auf ihr Smartphone.

Bei Interesse einfach eine Whattsapp-Nachricht mit dem Text „Anmelden“ an die Nummer 0699/ 15 08 35 15 schicken.

Unter www.mei-infoeck.at/newsletter kann man sich für den InfoEck E-Mail-Newsletter registrieren. Für alle, die sich für einen Auslandsaufenthalt interessieren, gibt es den Erasmus+ Newsletter.

Kooperationspartner  www.saferinternet.at

Mehr zum Thema
Lokales in Tirol

„Die Jahresstatistik zeigt, dass das InfoEck als Servicestelle des Landes in allen jugendrelevanten Fragen gerne in Anspruch genommen wird“, betont Jugendlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen