Schutz oder tonnenschweres Placebo?

Diese Betonblöcke sollen den Christkindlmarkt vor möglichen Terrorakten schützen.
  • Diese Betonblöcke sollen den Christkindlmarkt vor möglichen Terrorakten schützen.
  • hochgeladen von Stephan Gstraunthaler

Die roten Betonblöcke an den Eingängen zur Innsbrucker Altstadt sollen den Christkindlmarkt schützen. Im Falle eines Angriffs mit einem Lkw oder Pkw sollen diese das Fahrzeug daran hindern, in die Menschenmenge zu rasen. Mehrere Crashtests in Deutschland haben allerdings massive Zweifel an deren Sinnhaftigkeit (gerade bzgl. Lkw) aufkommen lassen. In einigen Versuchsreihen wurden die Betonblöcke von einem Lkw derart heftig zur Seite geschleudert, dass sie selbst zur "tödlichen Waffe" wurden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen