Trau dich 2018
Welcher Sakko-Typ sind Sie?

Das Sakko soll perfekt sitzen. Aber das ist für Männer mit einer ausgeprägten Figur nicht so einfach.
  • Das Sakko soll perfekt sitzen. Aber das ist für Männer mit einer ausgeprägten Figur nicht so einfach.
  • Foto: MEV
  • hochgeladen von Karl Künstner

Das Sakko soll perfekt sitzen. Aber das ist für Männer mit einer ausgeprägten Figur nicht so einfach. Hier ein Überblick über die verschiedenen Typen:

Der A-Typ:
Hier treffen schmale Schultern auf breite Hüften. Für die Männer des A-Typs empfiehlt sich ein Sakko mit breiteren Schultern. Lieber ein Zweiknopf- statt ein Dreiknopfsakko. Besonders geeignet sind Modelle mit einem langgezogenen Revers, das den Oberkörper streckt. Ferner ist darauf zu achten, dass die Jacke lang genug ist und bis zum Po reicht.

Der O-Typ: Männern mit Bauch empfehlen Experten ein dunkles, zweireihiges Sakko. Alternativ können sie ein Sakko mit Weste tragen. So wird die große Fläche des Oberkörpers von senkrechten Linien unterteilt. Eine Krawatte erzielt den gleichen Effekt. Auch hier ist es besonders wichtig, dass das Sakko gut sitzt, eine gute Qualität im Stoff hat und den Bauch bedeckt.

Der V-Typ: Bei Herren verbirgt sich hinter dem V-Typ oft eine athletische Figur mit einem breiten Rücken und einem kleinen Po. Diese Männer können fast alles tragen. Sie haben aber Probleme beim Einkauf, weil die Kleidung von der Stange nicht darauf ausgelegt ist, dass man sehr starke Schultern hat.

Der X-Typ: Dieser Typ hat eine ausgeprägte Taille. Die Figur wirkt wie eine Sanduhr, Schultern und Hüften sind gleich breit. Wenn man mit herabhängenden Armen vorm Spiegel steht, sollte in etwa in Höhe der Ellenbogen eine leichte Taillierung sichtbar sein. Männern dieses Figurtyps werden körperbetonte Modelle empfohlen. Trägt ein X-Typ aber einen Blazer ohne Taillierung, wirkt er wie ein Kasten.

Mehr zum Thema
Trau dich 2018

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen