04.12.2017, 16:02 Uhr

Kuschelige Generalprobe

Am 17. Dezember findet der Innsbrucker Christkindleinzug statt: 25 Volksschüler übten schon fleißig mit den Schafen vom Max'n Hof.

25 Volksschüler übten beim Max'n Hof in Arzl das Hüten der Schafe für den Christkindleinzug in Innsbruck.

INNSBRUCK. Einen Vormittag lang tauschten die Kinder der Volksschule Angergasse ihre Stifte gegen Hirtenstäbe und zeigten beim Schafe-Hüten vollen Einsatz. Nach ersten Annäherungsversuchen im Stall des Max'n Hofes wurde es ernst: Bauer Max treibt die Herde auf das Feld. Die Schüler sprinten hinterher.


Alles im Griff

Was zu Beginn eher nach einem Wettlauf zwischen Schafen und ihren neuen Hirten aussieht, wird mit der Hilfe von Max und seinem Sohn schon bald unter Kontrolle gebracht. Jetzt sind alle gut vorbereitet und der Christkindleinzug, bei dem die Schafe von den Volkschülern durch die Stadt getrieben werden, kann kommen. Zum Abschluss gabs für die Kinder noch zwei kleine Lämmer zum Streicheln und eine Jause zum Kräfte sammeln.

Christkindleinzug 2017

Über 600 SchülerInnen aus Innsbrucker Volks- und Mittelschulen werden das Christkind als Engel und Hirten gemeinsam mit den Arzler Schafen am 17. Dezember durch die Straßen von Innsbruck begleiten. Um 17.00 Uhr setzt sich der feierliche Zug in Bewegung. Von der Triumphpforte führt der Weg über Maria-Theresien-Straße, Marktgraben, Herzog-Otto-Straße und Herrengasse bis zum Platz vor dem Tiroler Landestheater und bietet so reichlich Gelegenheit, den gesamten Zug zu bestaunen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.