Der Wald in Zeiten des Klimawandels

Bei Schädlingsbefall müssen Waldbesitzer oder die von ihnen beauftragten Forstwirtschaftsfirmen große Holzmengen so rasch wie möglich aus dem Wald schaffen.
  • Bei Schädlingsbefall müssen Waldbesitzer oder die von ihnen beauftragten Forstwirtschaftsfirmen große Holzmengen so rasch wie möglich aus dem Wald schaffen.
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Die Klimaerwärmung stellt die Forstwirtschaft vor neue Herausforderungen: Der sommerliche Temperaturanstieg begünstigt die Schädlingsentwicklung und führt zu einer Verlagerung der Lebensräume heimischer Baumarten. Auch unwetterbedingtes Schadholz ist auf den Klimawandel zurückzuführen.

Borkenkäfer im Vormarsch

Mit der zunehmenden Klimaerwärmung kommen neue Herausforderungen auf Waldbesitzer zu, denn Trockenstress, Käfer- und Sturmschäden häufen sich.

Der heiße Sommer 2017 begünstigte die Ausbreitung von Waldschädlingen und führte zu enormem Zuwachs an Schadholz. Vor allem der Borkenkäfer setzt dem heimischen Nadelwald zu.

Je wärmer es ist, umso kürzer braucht die Entwicklung des Borkenkäfers vom Ei zum Tier. Steigt die Durchschnittstemperatur um nur 4° C, braucht z.B. der Fichtenborkenkäfer nur mehr die halbe Zeit pro Generation, wodurch in einer Saison bis zu drei Generationen hintereinander ausgebildet werden können.

Die von der Trockenheit gestressten Bäume können gegen Schädlinge weniger Widerstand leisten, entsprechend hoch ist das Risiko für einen Befall.

Schadholz raus aus dem Wald

Daher sind Bekämpfungsmaßnahmen dringend notwendig. Das von Borkenkäfern befallene Holz im Wald muss unverzüglich entfernt und regelmäßige Kontrollen auf Neubefall durchgeführt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen