Borkenkäfer

Beiträge zum Thema Borkenkäfer

In der Kultbox gibt es am Freitag, den 17. September, einen spannenden Vortrag

KLAR!
Borkenkäfer- Vortrag

Am Freitag, dem 17. September, geht es ab 19 Uhr in der Kultbox Mörtschach um das Thema "Borkenkäfer – Alles, was wir jetzt über den Schutz unserer Wälder wissen sollten". MÖRTSCHACH. Ein Informationsabend mit Gernot Hoch, Leiter des Instituts für Waldschutz am Bundesforschungszentrum für Wald, und Hannes Üblagger vom Forstbetrieb Pongau der Bundesforste und Christian Dullnig, BH Spittal/Bezirksforstinspektion und betroffenen Waldbauern. FragerundeEs wird danach Raum und Zeit für eine...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Larissa Bugelnig
Borkenkäferlarven und ihre Larvengänge gibt es bei den Führungen zu entdecken
2

Spezialführungen der Bundesforste:
Die Zukunft des Waldes

Wie sieht der Wald in Österreich in hundert Jahren aus? Welche Baumarten werden wachsen, welche nicht mehr? Gibt es dann überhaupt noch Fichten? Wie werden die Wildtiere leben? Wie können Wälder gesund bleiben? WIENERWALD. Spannende Fragen in Zeiten der Klimakrise, die die Förster und Naturführer der Österreichischen Bundesforste (ÖBf) allen Wald- und Naturinteressierten von 3. bis 11. September 2021 in 25 kostenlosen Spezialführungen beantworten werden. „Wetterextreme wie Stürme, Trockenheit...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Borkenkäferschlitzfallen werden bei den Führungen erklärt.
2

Unser Wald in 100 Jahren
Bundesforste laden zur "Wald der Zukunft"Woche

Kostenlose Spezialführungen in den Wald der Zukunft von 3. bis 11. September 2021 in allen ÖBf-Forstbetrieben. PURKERSDORF/REGION. Wie sieht der Wald in Österreich in hundert Jahren aus? Welche Baumarten werden wachsen, welche nicht mehr? Gibt es dann überhaupt noch Fichten? Wie werden die Wildtiere leben? Und was können Waldbewirtschafter tun, um die Wälder gesund zu erhalten? Spannende Fragen in Zeiten der Klimakrise, die die Förster und Naturführer der Österreichischen Bundesforste (ÖBf)...

  • Purkersdorf
  • Franziska Pfeiffer
Das Unglück passierte bei Baum-Schlägerungsarbeiten.

Rettungshubschrauber-Einsatz
60-Jähriger bei Waldarbeiten in Großkirchheim verletzt

Großkirchheim: Oberkärntner wird bei Baum-Schlägerungsarbeiten von einem starken Ast am Oberkörper getroffen. Er erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades. GROSSKIRCHHEIM. Ein 60-jähriger Mann führte heute mit seinem Sohn (19) in einem Waldstück über Winklsagritz Baum-Schlägerungsarbeiten durch. Man fällte mit Borkenkäfer befallene Fichten. Ein starker Ast traf den Vater am Oberkörper. Er erlitt dadurch Verletzungen unbestimmten Grades und konnte die Arbeit nicht mehr fortsetzen. Nachdem...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Der Salzburger Gaisberg ist von der Stadt, wie auch von Flachgau aus begehbar. Ab Mittwoch, 18. August ist der Rundweg jedoch teilweise gesperrt.
2

Ab Mittwoch
Gaisberg Rundweg wird wegen Baumarbeiten gesperrt

Holzarbeiten nach Borkenkäferbefall auf Koppler Seite sorgen nächste Woche für eingeschränkten Zugang am Gaisberg Rundweg.  SALZBURG. Wegen Borkenkäferbefall auf Koppler Seite wird der Rundweg auf den Gaisberg gesperrt. Der Rundweg auf dem Hausberg ist dann von Mittwoch, 18. August, bis Freitag, 20. August, teilweise gesperrt und nur eingeschränkt zugänglich. Gaisberg-Koordinator Florian Kreibich sagt dazu:  "Auf der Koppler Bergseite hat leider der Borkenkäfer sein Unwesen getrieben. Daher...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Ansicht auf Krumpendorf, im Vordergrund die Halbinsel "Gut Walterskirchen" .

Schlägerung auf Gut Walterskirchen
Blitzschlag und Borkenkäfer

Mitte Juli deuteten die Grünen Krumpendorf mögliche Rechtswidrigkeiten auf dem Natura 2000 Schutzgebiet Walterskirchen an. Jetzt reagierten die Besitzer auf den Vorwurf. KLAGENFURT-LAND. Vergangene Woche berichtete die WOCHE über Schlägerungen auf dem Gut Walterskirchen (Schlägerungen im Naturschutzgebiet). Die Tilly Forstbetriebe GmbH erklärte nun in einer Stellungnahme, dass einige Fichten gefällt werden mussten. Der Grund dafür sei ein Borkenkäferbefall gewesen, der einen durch Blitzschlag...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Michael Schatt
Der Borkenkäfer bedroht Osttirols Wälder. Der Fokus liegt nun auf der raschen Aufarbeitung frisch befallener Bäume.
3

Osttirol
Borkenkäfer wird zur Gefahr für Schutzwälder

In den heimischen Wäldern wurde teilweise eine großflächige Borkenkäfer-Vermehrung festgestellt. Besonders betroffen sind die Gemeinden Oberlienz und Hopfgarten. OSTTIROL. Borkenkäfer sind Waldschädlinge – sie befallen gesunde Bäume und legen Eier unter der Rinde ab. Der Fraß der Larven bringt die Bäume zum Absterben. Nach den extremen Wetterereignissen der letzten Jahre sind die Vermehrungsbedingungen für die Borkenkäfer ideal gewesen. Dieser kann sich in Schadholz sprunghaft vermehren. Eine...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
Aktion 2

Ausreichend Niederschlag
Zwettler Wälder: Borkenkäfer legt Verschnaufpause ein

Experte Gerald Blaich erklärt die aktuelle Situation in unseren Wäldern. BEZIRK ZWETTL. In den letzten Jahren hat der Borkenkäfer in den Wäldern des Bezirks und des Waldviertels insgesamt schwere Schäden, vor allem an der Fichte, verursacht. Wir haben den Stift Zwettler Experten Gerald Blaich zur aktuellen Situation befragt. BEZIRKSBLÄTTER: Wie ist die aktuelle Situation im Bezirk Zwettl und darüber hinaus? GERALD BLAICH: "Sie ist sehr entspannt. Wir hatten ein sehr kühles Frühjahr. Da die...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Landeshauptmann Thomas Stelzer und Bezirksparteiobmann Georg Ecker übergaben den Vertreten des Stiftes Schlägl zum Abschluss der OÖVP-Baumpflanzaktion 1.200 Baumsetzlinge für den Böhmerwald.

Kämmerer Markus Rubasch, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Abt Lukas Dikany, Fortmeister Johannes Wohlmacher und Bezirksparteiobmann Georg Ecker (v.l.).

Baumpflanzaktion
1.200 Baumsetzlinge für den Böhmerwald übergeben

Zum Abschluss der Baumpflanzaktion der Oberösterreichischen Volkspartei besuchte Landeshauptmann Thomas Stelzer mit Bezirksparteiobmann Landtagsabgeordneten Georg Ecker das Stift Schlägl mit 1.200 Baumsetzlingen im Gepäck. AIGEN-SCHLÄGL. Hintergrund des Zusammentreffens mit Abt Lukas Dikany, Fortmeister Johannes Wohlmacher und Kämmerer Markus Rubasch war der offizielle Abschluss der von Stelzer initiierten landesweiten Baumpflanzaktion. Im Rahmen der Aktion wurden in 330 oberösterreichischen...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Benjamin Watzl, Karlheinz Piringer, Martin Forstner, Reinhard Bachner, Herbert Grulich, Wald und Kiefernprinzessin Julia Mendlig, Herbert Grulich, Hermine Hackl, Gerhard Blabensteiner Obmann, Christian Häusler, Melissa Frühwirth, Peter Fischer und Wolfgang Chaloupek bei der ersten Tagung 2021.

Tagung
Aktuelle Entwicklungen stimmen Waldbesitzer positiv

Die erste Tagung des Vereins zur Förderung des Waldes im Jahr 2021 fand im Stift Zwettl statt. Die Mitglieder trafen sich um aktuelle Themen rund um Wald und Holz zu besprechen. ZWETTL. Die positive Auswirkung der diesjährigen Witterung auf den Borkenkäfer, die aktuelle Preisentwicklung und die große Nachfrage am Rohstoff Holz, stimmt den Verein sehr positiv. Die Nachfrage für Holz im Bauwesen ist gestiegen und gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Der ausreichende Niederschlag minimierte die...

  • Zwettl
  • Daniel Schmidt
Gut erkennbar: vom Borkenkäfer betroffene Bäume.

Schädling weiter im Vormarsch
Borkenkäfer und Wassermangel bedrohen Lilienfelds Wälder

Der Borkenkäfer frisst sich weiter durch Lilienfelds Wälder. Bäume bräuchten Wasser zur Schädlingsabwehr. BEZIRK. 718 km² oder 77 Prozent der Fläche des Bezirks Lilienfeld sind von Wald bedeckt. Und ein nur fünf Millimeter großes Krabbeltier hat ihn zum Fressen gern: der Borkenkäfer. Hoffen auf Regen"Wenn es heuer nicht größere Mengen regnet, wird es für die Wälder Lilienfelds wieder größere Auswirkungen haben". Diese Aussage stammt von einem Mann, der es wissen muss. Reinhold Mader, Obmann der...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
3

Holz im Ybbstal
Wald der Zukunft und Ybbstaler "Woidmaster"

Forstberater Leopold Schwaighofer über Vergangenheit und Zukunft der Ybbstaler Wälder und den Ybbstaler "Woidmaster". WAIDHOFEN/YBBSTAL. "Dieses nasskalte Schneewetter tut dem Ybbstaler Wald gut. Dann hat der Borkenkäfer weniger Chancen", sagt Leopold Schwaighofer. Er muss es wissen, denn der Forstberater kennt die Wälder des Bezirks. "Erste Rodungen der Wälder im Ybbstal gab es mit dem Sesshaftwerden der Menschen in der Region", so der Ybbstaler. "Ende des 15. und Anfang des 16. Jahrhunderts...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Mici Calin-Ioan, Rosu Ioan, Taran Petru-Ionel, DI Andreas Zuser, Bürgermeister Thomas Vasku, Dipl. Ing. Wolfgang Plessl

Aufforstung nach Borkenkäferbefall
6.000 neue Bäumchen für die Loosdorfer Lochau

Das Waldgebiet mit 2,3 Hektar wurde nach dem Borkenkäferbefall nun neu aufgeforstet. LOOSDORF. Nach der Rodung kommt die Neubepflanzung. Nachdem der Borkenkäfer in der Lochau im Gemeindegebiet Loosdorf gewütet hat, wurden auf 2,3 Hektar in sechs Teilflächen 6.000 neue Bäume – trockentolerante Eichen, Hainbuchen und Spitzahorne – gepflanzt. „Hainbuchen schaffen, als ,dienende‘ Baumart, ideale Bedingungen für Flora und Fauna, denn sie beschatten den Untergrund“, erklärt Andreas Zuser, Berater für...

  • Melk
  • Daniel Butter
Bernhard Funcke spricht von Klimawandel-Chancen. Er leitet den Forstbetrieb Waldviertel-Voralpen der Österreichsischen Bundesforste.
Aktion 4

Waldviertel
Der Klimawandel setzt dem Wald zu

Klimawandel: Das Waldsterben durch die heftige Vermehrung der Borkenkäfer und zu trockenen Böden schreitet voran. WALDVIERTEL. Der ÖBf-Forstbetrieb Waldviertel-Voralpen betreut 41.000 Hektar Wald. 14.000 Hektar davon liegen verstreut im Waldviertel. Die Bezirksblätter führten ein Interview mit Bernhard Funcke, Leiter des Forstbetrieb Waldviertel-Voralpen der Österreichsischen Bundesforste. BEZIRKSBLÄTTER: Wie wirkt sich der Klimawandel auf den Wald der Region aus? BERNHARD FUNCKE: Das haben wir...

  • Krems
  • Doris Necker
links: Die kleinen Löcher des Borkenkäfers.
rechts: Eine faule, abgestorbene Wurzel.
4

Ungeziefer
Borkenkäfer und Wurzelfäule bedrohen Petersberger Wald

TERNITZ/DUNKELSTEIN. Schädlinge besiegeln das Aus für zahlreiche Föhren am Petersberg. Einige Bäume leiden auch unter der Wurzelfäule. Große Rodungsarbeiten stehen bevor.  Der circa drei Hektar große Wald ist schon immer der Belastung diverser Schädlinge ausgesetzt. In den letzten Jahren verbreitete sich außerdem noch die Wurzelfäule am Petersberg. Daher ist es nun an der Zeit für eine Rodung, um die gesunden Bäume zu retten und das abgestorbene Gehölz zu entfernen. Eine Bedrohung für die...

  • Neunkirchen
  • Clemens Mitteregger
Baum dwes Jahres: die Linde (hier eine Winterlinde)
1 Aktion 5

Tag des Waldes
Bundesforste pflanzen heuer 1,5 Millionen Jungbäume

Zum Tag des Waldes am 21. März starteten die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) in die Aufforstungssaison. Der WWF warnt vor Übernutzung und fordert den Schutz von Naturwäldern. Denn: Der Zustand unserer Wälder liege deutlich unter dem EU-Schnitt. In Österreich wird heuer übrigens die Linde als Baum des Jahres gefeiert. ÖSTERREICH. Am Sonntag, den 21. März wird weltweit der von der UNO ausgerufene internationale Tag des Waldes gefeiert. Weltweit steht an diesem Tag die Bedeutung des Ökosystem...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Maximilian Czernin übernahm 2011 die Verantwortung für den Landwirtschaftsbetrieb Schloss Rain in Grafenstein. Auf 55 ha Waldfläche wird mit einer Vielzahl von verschiedenen Baumsorten gearbeitet, um einen größtmöglich klimafitten Wald zu schaffen.
1 12

Waldbewirtschaftung
Klimawunder Wald - wie klimafit ist er?

Knapp die Hälfte der österreichischen Staatsfläche sind mit Wald bedeckt, in Kärnten sind es sogar rund 61 %. Rund 82 % des Waldes befinden sich im Privatbesitz. Mehr als die Hälfte dieser beforsteten Waldflächen sind kleiner als 200 Hektar und gelten als „Kleinwald“, der Rest ist „Großwald“ mit einer Waldfläche von mehr als 200 Hektar. 65 Baumarten gelten in Österreich im Sinne des Forstgesetzes als Waldbäume. KLAGENFURT LAND. In Zeiten des Klimawandels stellt sich die Frage, ob und in welcher...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Bernhard Knaus
Dieter Ruess von der Besitzgemeinschaft Ruess-Pfeifer aus Hörtendorf machte bereits Anfang der Neunziger Jahre unliebsame Bekanntschaft mit der Klimaveränderung: „Fast der ganze Fichtenbestand fiel dem Borkenkäfer zum Opfer. Zum Glück bekamen wir große Hilfe seitens der Behörde.“
1 12

Klimawunder Wald
Wie klimafit ist unser Wald?

Knapp die Hälfte der österreichischen Staatsfläche sind mit Wald bedeckt, in Kärnten sind es sogar rund 61 %. Rund 82 % des Waldes befinden sich im Privatbesitz. Mehr als die Hälfte dieser beforsteten Waldflächen sind kleiner als 200 Hektar und gelten als „Kleinwald“, der Rest ist „Großwald“ mit einer Waldfläche von mehr als 200 Hektar. 65 Baumarten gelten in Österreich im Sinne des Forstgesetzes als Waldbäume. KLAGENFURT. In Zeiten des Klimawandels stellt sich die Frage, ob und in welcher Form...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Bernhard Knaus
Das Jahr 2020 brachte dank viel Regen ein wenig Erholung für die Wälder der Österreichischen Bundesforste. Diese konnten sehr viel Schadholz aufarbeiten.
5

Winterbilanz
ÖBf orten erholsames Jahr für Wälder im Unterinntal

Die Österreichischen Bundesforste ziehen für 2020 Bilanz: Mehr Niederschläge machten Bäume gegenüber dem Borkenkäfer resistenter. Heuer sollen rund 25.000 Jungpflanzen zur Aufforstung im Bezirk Kufstein gepflanzt werden. BEZIRK KUFSTEIN (bfl). Der Winter 2020/21 ist noch nicht ganz vorbei. Dennoch können die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) und der dazugehörige regionale Forstbetrieb Unterinntal bereits eine erste Bilanz ziehen – diese fällt durchaus positiv aus. Im Waldjahr 2020 hat es in...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
35

Besuch Landwirtschaftministerin Köstinger
Waldfonds für klimafitte Wälder

Seit Anfang Februar können die ersten Maßnahmen beantragt werden DIETACH. Fast die Hälfte der Fläche Österreichs ist mit Wald bedeckt! Wald ist Erholungsraum, Wirtschaftsraum und die natürliche Klimaanlage unseres Landes. Österreichs Wälder entwickeln sich positiv – pro Jahr nimmt die Waldfläche um 3400 Hektar zu. Das entspricht 4.762 Fußballfeldern. Jede Sekunde wächst ein Kubikmeter Holz und bindet jede Sekunde 250 kg Kohlenstoff bzw. rund 1.000 kg CO2. Österreichs  Waldbauern kämpfen...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger (r.) im Gespräch mit dem Ehepaar Gerald und Maria Kraxberger und Bezirksoberförster Alexander Gaisbauer.

Waldfondsgesetz
Förderung für die Waldpflege

Mit dem neu geschaffene Waldfondsgesetz sollen Waldeigentümer unterstützt werden. KRENGLBACH, OÖ. „Das neue Waldfondsgesetz bringt erhebliche finanzielle Unterstützung für die Waldbesitzer und für die Waldflächen vor Ort. Die Bundesregierung steht fest hinter der österreichischen Forstwirtschaft und stärkt damit die vielfältigen Leistungen der Wälder für die Gesellschaft", so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger (ÖVP). 42 Prozent der Landesfläche Oberösterreichs sind bewaldet. Rund 70.000...

  • Wels & Wels Land
  • Matthias Staudinger
Von links: Gaby Mayrhofer, Michaela Zeidler, Michael Reh, Sabine Lindorfer und Franz Tauber.
2

GUUTE Bäume
Waldbesitzern wird unter die Arme gegriffen

Wirtschaft, Landwirtschaft und Schulen initiieren mit „GUUTE Bäume“ ein nachhaltiges Projekt für die Region. URFAHR-UMGEBUNG. Die Stärkung des Bezirks Urfahr-Umgebung als Wirtschafts- und Lebensregion war vor mehr als 20 Jahren Grundfokus aller seither initiierten und umgesetzten GUUTE-Initiativen und -Aktivitäten. Die WKO Urfahr-Umgebung hat dabei aber im Interesse des Allgemeinwohls stets über den Tellerrand hinausgeblickt. "Beispielgebend dafür sei auf die Einbeziehung der Schulen und...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Landesforstdirektorin Elfriede Moser und Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.
2

Keine Entspannung beim Borkenkäfer
Schadholzmenge im Jahr 2020 gesunken

Die Schadholzmengen infolge Borkenkäfer, Sturm und Schneedruck betrugen in den letzten fünf Jahren über acht Millionen Festmeter. OÖ. Im Jahr 2020 sind, begünstigt durch die Witterung in den Sommermonaten, die Schadholzmengen in den Hauptschadensgebieten jedoch deutlich rückläufig. Der Borkenkäfer gibt sich aber keinesfalls geschlagen „Wir gehen für das Jahr 2020 gegenüber Normaljahren von deutlich erhöhten Schadholzmengen von mindestens 600.000 Festmeter aus. Die Situation ist nach wie vor...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Michael Nistl: 1.000 Bäume für Katzelsdorf.

Borkenkäfer-Plage: 1.000 neue Bäume für Katzelsdorf

Leider hat der Borkenkäfer dem Katzelsdorfer Gemeindewald in letzter Zeit massiv zugesetzt. Deshalb mussten unter großem Aufwand zunächst die befallenen bzw. bereits abgestorbene Bäume auf einem halben Hektar entnommen werden. KATZELSDORF. „Inzwischen haben wir bereits 1.000 neue Bäume (600 Lärchen, 200 Tannen, 200 Eichen) ersatzweise angepflanzt“, erklärt Bürgermeister Michael Nistl. Bei der Auswahl der Bäume wurde, entsprechend den Empfehlungen der Forstbehörde und in Zusammenarbeit mit dem...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

Die Autoren.
2
  • 15. Oktober 2021 um 20:00
  • Uttendorf
  • Uttendorf

Lesung "Wald und Menschen im Zeitenwandel"

"Wald und Menschen im Zeitenwandel", das ist ein Buch von Andrea und Werner Buchberger, die am 15. Oktober um 20 Uhr Ausschnitte davon im Pfarrsaal Uttendorf lesen. UTTENDORF. Seit langem beschäftigen sich Andrea und Werner Buchberger schon mit dem Klimawandel und der Umweltzerstörung. Der rücksichtsvolle Umgang mit unserem Wald und seine nachhaltigen Nutzung stehen im Fokus der Autoren. Als Förster konnte Werner Buchberger in seiner jahrzehntelangen Tätigkeit die besorgniserregende...

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.