Wälder

Beiträge zum Thema Wälder

Konsequenzen bekommt auch das Wild zu spüren.

Freizeit in Wäldern
Regeln für die Sportler

Immer mehr Freizeitsportler machen heimische Wälder unsicher. Für Biker gibt es einiges zu beachten. BEZIRK WOLFSBERG. Seit einigen Jahren geht der Trend bei Freizeitaktivitäten immer weiter in Richtung Wandern und Radfahren. Auf den heimischen Bergen herrscht bereits ab dem Frühjahr reger Betrieb: Doch obwohl grundsätzlich jeder das Recht hat, den Wald für Erholungszwecke zu betreten und sich dort aufzuhalten, ist das Fahren im Wald nur unter gewissen Bestimmungen erlaubt. Die WOCHE fragte...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Simone Koller
Der Holzmarkt ist derzeit eingebrochen. Ein arten- und strukturreicher Mischwald (wie auf dem Bild) könnte dem Klimawandel laut den Österreichischen Bundesforsten trotzen.

Ö.Bundesforste AG
Corona-Pandemie verschärft die Situation am Holzmarkt

2020 wird für den Holzmarkt ein herausforderndes Jahr werden. Dazu tragen vor allem die Corona-Pandemie und Auswirkungen des Klimawandels bei. Absatz- und Exportmärkte seien stark eingebrochen, berichtet die Österreichische Bundesforste AG. ÖSTERREICH. Trotz Rekordtemperaturen und Trockenperioden konnte die Österreichische Bundesforste AG (ÖBf AG) das Geschäftsjahr 2019 positiv abschließen. Der Gewinn vor Abzug des Steueraufwands betrug 13,4 Millionen Euro. „2019 war für die Bundesforste...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Titelbild: Die Heilkraft der Bäume
 51  16   22

Wunder der Natur / Geheime Botschafter von Mutter Erde
Die Heilkraft der Bäume

ENERGIEQUELLE UND HEILKRAFT DER BÄUME ÖSTERREICH.   Frühere Generationen wussten um die Magie der Bäume als Verbindung zwischen Himmel und Erde.  Ihr Anblick, ihre Berührung, ihre Präsenz, nicht zuletzt ihre Wirkstoffe machen Bäume aus aller Welt zu ganz besonderen Heilern. Obwohl heutzutage Bäume meist schon zum Wirtschaftsfaktor degradiert sind, haben sie für viele von uns noch einen besonderen Stellenwert und werden als Wunder der Natur sehr geschätzt. Alte, imposante Bäume sind von...

  • Steinfeld
  • Silvia Plischek
Titelbild: Unsere Wälder und Bäume in Österreich
 37  17   26

Wunder der Natur / Lebensquelle Baum
Unsere Wälder und Bäume in Österreich

ÖSTERREICH.  Im heutigen Beitrag möchte ich gern Gedanken zur Wichtigkeit unserer Wälder und Bäume mit Euch teilen. Bäume werden seit Jahrhunderten von den Menschen bewundert, gepflegt und genutzt. Unsere Vorfahren verehrten sie und wussten sie noch in spezieller Weise zu würdigen. Für sie waren Bäume nicht nur Holzlieferanten und Sauerstoffproduzenten, sondern heilige Wesen. Eine konkrete Antwort auf die eventuelle Frage nach dem Warum kann ich hier nicht geben, aber vielleicht bergen Bäume...

  • Steinfeld
  • Silvia Plischek
LHStvin Ingrid Felipe erläutert das Projekt "Eichenreiche Mischwälder".

Klimaschutz
Tiroler Wälder an den Klimawandel anpassen

TIROL. Für die Pflanzung von standortangepassten Eichenwäldern wird die Landesregierung finanzielle Mittel im Umfang von 65.000 Euro ausschütten. Der Zweck dahinter: Eichenreiche Mischwälder tragen einen wesentlichen Teil zur Biodiversität bei. Sie sind zudem anpassungsfähig, wärmeliebend und trockenresistent was angesichts des Klimawandels von besonderer Bedeutung ist, erläutert LHStvin Felipe. Wälder an den Klimawandel anpassenMit dem Projekt "Eichenreiche Mischwälder" setzt man das...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Der Schachterlwald im Stadtteil Welzenegg
  20

Die Grüne Stadt am Wörthersee
Es grünt so Grün in Klagenfurt

Aktuell ist Klagenfurt,  obwohl zahlreiche Neubauten im entstehen sind und notwendige Baumschlägerungen in den letzten Jahren durchgeführt wurden, wieder "Die grüne Stadt am Wörthersee". Es ist einfach schön durch die Stadt und die Parklandschaften & Wälder zu spazieren und die Natur kontemplativ auf sich wirken zu lassen! Könnte es sein, daß durch die "Corona-Pause" die Zeit von vielen für größere und kleinere Anpflanzungen genutzt wurde? Werde den Bericht noch mit aktuellen Fotos...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Roland Pössenbacher
Gamper spricht sich für eine Nutzung des Schlagholzes als Brennholz aus, zum Beispiel für die Produktion von Fernwärme.

Holzwirtschaft
FPÖ: Schadholz zu Brennholz verarbeiten

TIROL. Kürzlich kündigten LH-Stv. ÖR Josef Geisler und Landesforstdirektor Josef Fuchs ein fünf Millionen Euro Forstpaket an, um die Tiroler Holzwirtschaft zu unterstützen. Dagegen hält FPÖ-Gamper, der sich eher für eine "Brennholzinitiatve" für Tiroler Familien ausspricht.  Schlagholz zu Brennholz verarbeitenMit dem fünf Millionen Euro Forstpaket sei es noch lange nicht getan, prophezeit Land- und Forstwirtschaftssprecher im Tiroler Landtag LAbg. Alexander Gamper und kritisiert die...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Eine besondere Herausforderung: Jungpflanzen werden im Steilgelände gesetzt.
  6

Klimawandel
Bundesforste setzen heuer rund 35.000 Pflanzen im Bezirk Kufstein

Bundesforste forcieren Waldumbau und setzen mit mehr als vierzig Baumarten auf hohe Biodiversität. Sie investieren heuer zwölf Millionen Euro für artenreiche, gesunde Mischwälder in Österreich.  BEZIRK KUFSTEIN (red). Traubeneiche, Schwarznuss, Spitzahorn und Winterlinde: Mit den steigenden Temperaturen beginnt wieder die Aufforstungssaison in den heimischen Wäldern, die ganz im Zeichen des Klimawandels steht. Wenn die Schneedecken zurückgehen und die Böden auftauen, ist der ideale Zeitpunkt...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Klimaveränderung als Herausforderung für Wälder
  2

Villach
20.000 Festmeter Schadholz in Wäldern

Schadholz im Bezirk hält ich in Grenzen, zu rechnen ist mit 20.000 Festmeter. Aber: Klimatische Veränderungen belasten heimische Wälder.  VILLACH. Die massiven Niederschläge im Herbst vergangenen Jahres hinterließen auch in den Wäldern ihre Spuren. Die Schadholzmengen sind erheblich. "Wobei es andere Regionen in höheren Lagen sicher schlimmer getroffen hat. Im Villach sind wir noch glimpflich davon gekommen", sagt Bezirksforstinspektor Peter Honsig-Erlenburg. Über den Daumen geschätzt ist...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Rudi Reiner auf Platz 3 bei den Europäischen Forstlichen Nordischen Schiwettkämpfen.
  3

Forstathleten
Förster kämpfen im Biathlon um Medaillen

TIROL. Bereits zum 52. Mal fanden die Europäischen Forstlichen Nordischen Schiwettkämpfe statt, diesmal in Niederschlesien/Polen. Auch 38 Biathleten aus Österreich traten an, darunter 13 Tiroler. Neben den Wettkämpfen kam es zum forstfachlichen Austausch zwischen den knapp 800 Förstern und Waldbegeisterten.  Ein Stockerlplatz für ÖsterreichDie Wettkämpfe der Forstathleten fanden vom 19. bis 25. Jänner statt und lockten knapp 800 Teilnehmer aus 18 Ländern an. Österreich trat unter anderem mit...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
(v. l.) <f>Landesforstdirektor Josef Fuchs</f>, LHStv. Josef Geisler, Hannes Partl (Agrargemeinschaft Lans) und Waldaufseher Georg Kinzner
  2

Lanser Wald wird klimafit

Die Agrar Lans macht ihren Wald klimafit. Der verwundbare Fichtenwald wird zum widerstandsfähigen Mischwald gestaltet. LANS. Noch sind die Fichtenbestände im Lanser Wald intakt. Doch die steigenden Temperaturen und die Trockenheit könnten der Fichte in tieferen Lagen unter 1.000 Meter Seehöhe schon bald stark zusetzen. Um dem entgegenzuwirken, startete das Land Tirol das Schwerpunktprogramm „Klimafitter Bergwald" und bietet den Waldbesitzern gezielte Beratungs- und Förderprogramme, um den...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Oberstleutnant Johann Neumüller.

Bezirk Neunkirchen
Der Feuerteufel wurde nicht entlarvt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Im August erschütterte eine Serie von Brandstiftungen den Bezirk. Die Fälle konnten bis dato nicht geklärt werden. Im Wäldern des Einzugsgebietes Ternitz und Neunkirchen brachen im August zehn Brände aus. Der Verdacht von Brandstiftung liegt nahe und die Polizei nahm die Ermittlungen auf. mehr dazu hier Die Ermittlungen gehen nicht voran. Bezirkspolizeikommandant Obstlt Johann Neumüller auf Bezirksblätter-Anfrage knapp: "Die Brände hörten abrupt auf. Da es...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Der erste Bundesland-Report zu den Folgen der Klimakrise in Oberösterreich wurde nun von Greenpeace veröffentlicht.
  11

Greenpeace-Report
Klimakrise wirkt sich auch auf Oberösterreich aus

Die Klimakrise ist weltweit ein Dauerthema in den Medien. Nun hat die Umweltschutzbehörde Greenpeace die Folgen für Oberösterreich in einem Bundesland-Report präsentiert. OÖ. Die Auswirkungen der Klimakrise für Mensch und Natur sind in Österreich klar erkenntlich. Die unmittelbarsten Folgen betreffen vor allem die Land- und Forstwirtschaft, wie aus dem ersten Bundesland-Report der Umweltschutzbehörde Greenpeace hervorgeht. Die landwirtschaftlichen Nutzflächen wurden durch die extreme...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Stießen gemeinsam auf den Bauernherbst an: vorne; Porenta, LH Haslauer, Bimminger, Hölzl, Pointner; hinten: Trinker, Kinz, Leeb.

Tradition und Brauchtum
Mit dem Bauernherbst hinein in den Wald

Der diesjährige Bauernherbst steht mit "Von Wurzeln und Wipfeln" ganz im Zeichen des Waldes. SALZBURG (sm). "Der Sommer neigt sich, der Herbst steht vor der Tür", sagt Landeshauptmann Wilfried Haslauer, der sich als Fan des Bauernherbstes outet. Er betont die Wichtigkeit für Salzburg und ergänzt: "Der Bauernstand ist eine hochmoderne Berufsgruppe, die nie ihre Wurzeln verloren hat." Wald im Fokus des Bauernherbstes 2019 Mit dem diesjährigen Thema "Von Wurzeln und Wipfeln" steht der Wald...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Schon 1995 wurde der Nationalpark Hohe Tauern in die Natura-2000-Schutzgebiete aufgenommen.

Natura 2000
Vertragsverletzungsverfahren gegen Österreich aufgehoben

TIROL. Gute Nachrichten bezüglich des Natura 2000-Verfahrens. Nach sechs Jahren wurde das Natura-2000-Vertragsverletzungsverfahren gegen Österreich eingestellt. Österreich wurde in der Anklage vorgeworfen, man hätte nicht genügend Ausweisungen von Natura 2000-Schutzgebieten vorgenommen.  "Jahrelang andauernder Streit beigelegt"Die Tiroler Landesregierung zeigt sich über die Beilegung des Verfahrens erfreut, schließlich endet somit ein "jahrelang andauernder Streit", erläutert LH Günther...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Pongaus Wälder sind zwar grün, aber trocken. Die Waldbrandverordnung untersagt Feuer und Rauchen in den Wäldern und umliegenden Gefährdungsbereichen.

Aktuell
Waldbrandverordnung gilt jetzt auch im Pongau

Als dritter Bezirk in diesem Jahr gilt jetzt auch im Pongau die Waldbrandverordnung, das heißt kein Feuer oder rauchen im Wald. PONGAU. Auch die Bezirkshauptmannschaft St. Johann hat jetzt eine Waldbrandverordnung wegen erhöhter Waldbrandgefahr auf Grund von Hitze und Trockenheit erlassen. Das heißt, dass jegliches Feueranzünden sowie das Rauchen im Wald und dessen Gefährdungsbereich untersagt sind. Grund für die Trockenheit sei, dass es derzeit zu wenig Niederschläge gebe. Pongau dritter...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
 4  2   4

Katta-Jungtier im Tiergarten Schönbrunn geboren

„Besser spät als nie“ lautet das Motto bei den Kattas im Tiergarten Schönbrunn. Sonst sind die Lemuren alljährlich die ersten, die im Frühling für Nachwuchs sorgen. Heuer sind sie spät dran. Doch das hat einen Grund. „Bei bedrohten Tierarten wie den Kattas nehmen wir an Erhaltungszuchtprogrammen teil. Anfang des Jahres haben wir einige Tiere an andere Zoos abgegeben und die Verbliebenen mussten sich die Rangordnung erst neu ausmachen“, erklärt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Am 15. Juni...

  • Wien
  • Hietzing
  • Peter F. Hickersberger
 1   2

Vortrag "Bäume auf die Dächer – Wälder in die Stadt" von Conrad Amber
Ambers sehr interessanter Vortrag für mehr Grün in der Stadt

Conrad Amber hielt vor kurzem einen sehr interessanten Vortrag mit dem Titel „Bäume auf die Dächer, Wälder in die Stadt“, in dem es sehr viel Wissenswertes und Interessantes zu hören gab. Da ich mir sicher bin, dass die Themen Umwelt, Naturschutz, Klima und Feinstaub nicht nur für die wenigen Zuhörer dieses Abends ein Anliegen sind hier eine kurze Zusammenfassung. Amber erklärt in seinem sehenswerten und sehr informativen Vortrag z. B. „Den Wert eines Baumes“. Eine 100 jährige Buche hat...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Johann Krassnig

Romans Cartoon der Woche
"Der Schädling des Jahres"

Der Borkenkäfer macht dem Wald schon sehr zu schaffen. Unsere lokalen Förster, darunter Johannes Waldhart, zuständig für den Försterbezirk Zirl (zum Bericht: Dem Wald ging es schon mal besser ), können das bestätigen. Auch Landesforstdirektor Josef Fuchs sieht den Borkenkäfer als Feind Nr. 1 im Wald (zum Interview: "Esche ist nicht zu retten" ). Demnach meint unser Cartoonist Roman Ritscher: "Dieser Schädling ist einfach unersättlich!"

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Grafik zeigt, dass die Sommer in Österreich immer wärmer werden. Das hat Folgen für unsere Wälder.
  2

Holz in Tirol
Wald verändert sich durch Klimawandel

BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Bis 21. März finden im Bezirk die jährlichen Forstagssatzungen statt. Nach einem kurzen, forstlichen Jahresrückblick wird heuer u. a. der Themenschwerpunkt "Wie mache ich meinen Wald klimafit" behandelt. Die Bezirksforstinspektion warnt heuer besonders vor der Klimaerwärmung. Eine Erwärmung um zwei Grad in unserer Region entspricht annähernd dem heutigen Klima von Meran. Wenngleich die jetzige Schneemenge andere Wahrnehmungen erweckt, war das Jahr 2018 laut ZAMG das...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Bezirksförster Klaus Miesbauer, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Landesforstdirektorin Elfriede Moser (v. l.) verschaffen sich einen Überblick über die Schneebruch-Schäden.

Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger
Schneedruck beschädigt heimische Waldbestände

„200.000 Festmeter Schadholz durch den Schneedruck in Oberösterreich“, bedauert Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger. Das Land Oberösterreich werde den Betroffenen mit dem Katastrophenfonds und Fördermaßnahmen helfen, um die finanziellen Schäden zu mildern.  Waldbewirtschafter stark gefordert Hauptbetroffene seien überwiegend Waldbestände in einer Seehöhe von etwa 500 bis 800 Meter in den südlichen Bereichen Oberösterreichs sowie in den höher gelegenen Bereichen des Mühlviertels. Laut...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
Wälder sind nicht nur schön, sie sind auch wichtig.
  2

Dr. Hans-Peter Hutter in Amstetten
Unsere Stadt kann nie grün genug sein

AMSTETTEN. Hans-Peter Hutter ist einer von Österreichs bekanntesten Umweltmedizinern und aus vielen ORF-Sendungen bekannt. Nun macht er sich auf den Weg nach Amstetten und erklärt: Wie viel Wald braucht die Stadt eigentlich? "Alte Bäume sind schwer zu ersetzen. So sind zum Beispiel rund 2.000 junge Bäume notwendig, um die Leistungen einer 100 Jahre alten Buche mit etwa 20 Meter Höhe und 600.000 Blätter vollwertig ersetzen zu können", berichtet der Experte. Weiters erklärt er: "Jedenfalls sind...

  • Amstetten
  • Sebastian Puchinger
Bäume als Lebensraum: Baumschwämme, Moose und Flechten besiedeln im Wildnisgebiet Dürrenstein einen alten Urwaldriesen.
 3

Geschichten aus dem Urwald
Dichte Wälder im Wildnisgebiet Dürrenstein

Der Urwald im Wildnisgebiet bietet Raum für eine Vielzahl von Baumarten REGION. Den größten Teil im Wildnisgebiet Dürrenstein nehmen Buchen-Tannen-Fichtenwälder ein. Die hohe Standortvielfalt bewirkt eine Aufgliederung der Wälder in dicht geschlossene, krautreiche und bodenfrische Bestände sowie in lichte, grasreiche und bodentrockene Hangwälder. Sehr hohe Standortvielfalt Auf sehr luftfeuchten und steilen Hängen stocken Hang- und Schluchtwälder, deren Baumschicht von zahlreichen...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.