12.08.2018, 23:30 Uhr

Schwarzlochsauger von Walter Schmögner in Jennersdorf

Jennersdorf: Galerie Exposition | Walter Schmögner hat schon unzählige skurrile Wesen erfunden und veröffentlicht. Außerirdische Erscheinungen. Teils gezeichnet, gemalt oder als Plastik angefertigt. In der Jennersdorfer Galerie Exposition am Bahnhofsring 3 im Töbichhaus konnte man den ultimativen Schwarzlochsauger in all diesen Ausführungen bewundern.

Der Schwarzlochsauger hat einen aufrechtstehenden kugelfischartigen Körper, an dessen Bauchunterseite ein Saugstutzen hervorsteht. An dem Corpus, er besteht aus Aluminium oder Kunststoff,  kann man interaktiv anklopfen und horchen oder in ihn hineinschreien. Ins schwarze Loch gesaugt werden wir nicht, wohl aber unsere Blicke.

Auch im Zaubergarten von Peter Pilz wurde ein großes Exemplar aufgestellt.

Ebenso skurril sind die dazugehörigen Zeichnungen, die beigelegte Venus aus Neumarkt und die Schreibilderserie. Die Handschrift und der Humor des Meisters sind unverkennbar und unerschöpflich ist dessen Kreativität.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.