Brandschutz
Brandschutz für zu Hause

Der ÖBFV gibt wichtige Informationen, um die Brandgefahr in den eigenen vier Wänden zu minimieren.
3Bilder
  • Der ÖBFV gibt wichtige Informationen, um die Brandgefahr in den eigenen vier Wänden zu minimieren.
  • Foto: Pixabay/randgruppe
  • hochgeladen von Julia Dellafior

In der aktuellen Corona-Krise, in der wir nahezu den ganzen Tag zu Hause verbringen, lauern viele Brandgefahren. Die Feuerwehren ersuchen daher um mehr Achtsamkeit, um mögliche Gefahren zu erkennen. 

KÄRNTEN. Egal ob im Home Office, beim Heizen, Kochen oder Rauchen am Balkon, in all diesen Situationen lauern Brandgefahren. Doch vielen sind diese Gefahren gar nicht bewusst. Dabei ist es gerade in Zeiten von Corona besonders wichtig, die Brandgefahren so niedrig wie möglich zu halten und die Anzahl der Fehlausrückungen zu minimieren. Damit man sich auch in den eigenen vier Wänden schützen kann, hat der Österreichische Bundesfeuerwehrverband (ÖBFV) nützliche Informationen zur Verfügung gestellt.

Heizen

  • Elektrische Heizungen nie unbeaufsichtigt lassen. Auch Heizdecken nicht beim Schlafen eingeschaltet lassen.
  • Beachten Sie dich Oberflächentemperatur bei Direktheizgeräten und halten Sie brennbare Stoffe fern.
  • Brennstoffe wie Holz, Kohle, Heizöl dürfen nicht in Stiegenhäusern, Durchgängen, Zugängen, in offenen Dachräumen und im Nahebereich von Rauchfängen gelagert werden.
  • Kalorische Heizung: Informieren Sie ich bei Ihrem Rauchfangkehrer, ob der Betrieb Ihrer Feuerstätte in Ordnung ist. Niemals selbst eine Feuerstätte an den Abgasfang ohne Rauchfangkehrerabhnahme an.
  • Nutzen Sie Kohlenmonoxidwarner und denken Sie an einen Rauchwarnmelder

Kochen und Grillen

Den Herd oder Griller nie unbeaufsichtigt lassen.
  • Den Herd oder Griller nie unbeaufsichtigt lassen.
  • Foto: Pixabay/pexels
  • hochgeladen von Julia Dellafior

  • Den Herd oder den Griller nicht aus den Augen lassen
  • Keine brennbaren Tücher und Gegenstände auf dem Herd oder beim Griller liegen lassen. Beim Backrohr auf die Zeit achten und wenn möglich einen Alarm stellen.
  • Einen Feuerlöscher oder eine Löschdecke bereithalten
  • Nicht im Haus mit Gas oder Kohle grillen
  • Bei Fettbrand: nicht mit Wasser löschen, Deckel auf den Topf geben und Löschdecke nutzen, Kochstelle abdrehen, Sekundenbrände mit einem Feuerlöscher löschen.

Elektrik und Ladung

  • Niemals mehrere Verteiler hintereinander schließen und auf die Stromaufnahme der Verbraucher, die an einer Steckdose hängen, achten.
  • Bei Sicherungen: Auf die korrekte Absicherung achten und niemals Sicherungen überbrücken. Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren Fehlerstromschalter gemäß Vorschriften.
  • Laptops und andere elektrische Geräte nie unbeaufsichtigt im Bett oder auf dem Sofa liegen lassen. Durch die Polster können Lüfter oft nicht korrekt arbeiten. Elektronische Geräte niemals abdecken.
  • Geräte und Akkus nie unbeaufsichtigt aufladen. Bei der Entsorgung der Akkus auf die Hinweise achten. 

Umgang mit offenen Flammen

Kerzen nicht zu nahe an Vorhänge oder andere Möbel stellen.
  • Kerzen nicht zu nahe an Vorhänge oder andere Möbel stellen.
  • Foto: Pixabay/pexels
  • hochgeladen von Julia Dellafior

  • Elektrische Beleuchtung birgt weniger Gefahren als offene Flammen
  • Beim Aufstellen von Kerzen auf genügen Abstand zu Vorhängen und Möbeln beachten. Eine nicht-brennbare Unterlage verwenden. Kerzen auch niemals unbeaufsichtigt lassen.
  • Feuerlöscher und einen Kübel mit Wasser oder eine Löschdecke bereithalten

Im Notfall wählen Sie die Feuerwehr 112

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen