Villacher Stadthalle
Jury kürte das Siegerprojekt für Aus- und Neubau

So wird die neue Villacher Stadthalle aussehen.
  • So wird die neue Villacher Stadthalle aussehen.
  • Foto: Stadt Villach
  • hochgeladen von Thomas Klose

Entscheidung beim Architektenwettbewerb für Eishockey- und Veranstaltungszentrum in Villach: Gewonnen hat ein österreichisches Projekt. Es kommt nicht nur zum Bau einer neuen Halle, sondern auch die Bestandshalle wird neu konzipiert.

VILLACH. Als einstimmig gewähltes Siegerprojekt ging der Beitrag des österreichischen Architektur- büros Karl und Bremhorst hervor. Andreas Bremhorst ist Kärntner, Christoph Karl stammt aus Oberösterreich. Das siegreiche Planungsteam bringt viel Erfahrung bei Sport- und Veranstaltungsstätten mit. So erhielt es erst vor wenigen Wochen den Zuschlag für den Neu- bau des einstigen Dusika-Stadions in Wien um 50 Millionen Euro.

Hohe Funktionalität

Der Villach-Entwurf beeindruckt durch schlichte Eleganz und den mit Abstand geringsten Flächenverbrauch aller eingereichten Projekte. Kluge Raumaufteilung ermöglicht neben den Bedürfnissen der Eissportler auch großzügige Athletik- und Veranstaltungsbereiche – und sogar eine Laufbahn. Das moderne Energie- und Ressourcenmanagement betont den hohen Grad an Nachhaltigkeit des Bauvorhabens. „Funktionalität und Nachhaltigkeit waren zentrale Aspekte. Der Entwurf ist aber nicht nur energetisch und ökologisch vorbildlich“, lobt Bürgermeister Günther Albel das Villacher Projekt, „er geht weit über einen klassischen Neubau hinaus. Denn auch die Bestandshalle wird in ihrer Funktionalität optimiert.“

Zeitplan für die Umsetzung

Die nächsten Schritte des Projekts: „Wir werden nun den Planervertrag mit dem Wettbewerbssieger verhandeln. Danach werden die um- fangreichen Planungsarbeiten und die Ausschreibung der Bauaufträge abgewickelt. 2023 und 2024 planen wir zu bauen", so Albel. Die Kostenvorgabe für die im Architektenwettbewerb ein- gereichten Projekte betrug 23 Millionen Euro. Eine exaktere Kostenprognose wird sich konjunkturbedingt aus den Ausschreibungen bis Ende 2022 ergeben. Bund und Land haben Beteiligungszusagen abgegeben.

Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. Achtung: Veranstaltung findet wegen Schlechtwetter nicht statt KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom...

Anzeige
Ella Coffe-Mitarbeiter: Roland Wintschnig, zuständig für die Gastronomie und Georg Strebenitzer (rechts), zuständig für die Hotelerie.
10

Eröffnung
Ella Kaffee – Ihr regionaler Anbieter für besten Kaffeegenuss

Die Ella Kaffeerösterei in Villach öffnet am 12. August erstmals ihre Türen. In der zweitgrößten Rösterei Österreichs wird es auch einen Kaffee-Shop, einen Schauraum, Führungen und Barista-Kurse geben. VILLACH. Bald liegt Kaffeeduft in der Villacher Chromstraße in der Luft. Die letzten Arbeiten in der neuen Ella Kaffeerösterei samt Degustationslokal sind voll im Gang, am 12. August wird die zweitgrößte Rösterei Österreichs eröffnet. Die Ella Kaffeerösterei wird damit zum einzigen regionalen...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen