Kärntner mieten sich wieder mehr ein

Kärntner Wohnstudie: Josef Schmidinger (Generaldirektor s Bausparkasse), Sparkasse-Vorstandsdirektorin Gabriele Semmelrock-Werzer, Rudolf Köberl (Bereichsleiter Privatkunden) und Landesdirektor Robert Haubiz (s Bausparkasse)
  • Kärntner Wohnstudie: Josef Schmidinger (Generaldirektor s Bausparkasse), Sparkasse-Vorstandsdirektorin Gabriele Semmelrock-Werzer, Rudolf Köberl (Bereichsleiter Privatkunden) und Landesdirektor Robert Haubiz (s Bausparkasse)
  • Foto: fritzpress/Kärntner Sparkasse
  • hochgeladen von Gerd Leitner

KÄRNTEN. "Kärntner haben keine Angst vor der Miete", sagt Josef Schmidinger. Der Generaldirektor der Bausparkasse nimmt Bezug auf die aktuelle Wohnstudie. Als Vergleich hält die letzte Umfrage aus dem Jahr 2010 her. Im Detail: 26 Prozent der Befragten geben an, in einer Mietwohnung zu leben- immerhin 26 Prozent mehr als noch bei der vorangegangen Studie. Gleichzeitig ist die Zahl der Hausbesitzer gesunken Nämlich: um elf auf 45 Prozent.

Kärntner sind zufrieden
Die Studie zeigt auch, wie glücklich die Kärntner Bevölkerung mit der aktuellen Wohnsituation sind. Demnach sind 84 Prozent der Kärntner mit ihrer Bleibe zufrieden. Allerdings: Ein Drittel plant einen Umzug innerhalb der nächsten fünf Jahre.
Wohin es gehen soll ist auch klar: 44 Prozent sagen, dass sie in ein eigenes Haus ziehen wollen. Nur sieben Prozent wollen auch in Zukunft in einer Mietwohnung wohnen. Mit 19 Prozent als Wunschbleibe liegt die Eigentumswohnung in der Umfrage ziemlich genau im Österreich-Durchschnitt.
Finanzieren wollen die Kärntner ihr neues Heim vor allem über Bauspardarlehen. Mit 54 Prozent ist es die beliebteste Finanzierungsform. Und: Immerhin 39 Prozent planen eine Fremdfinanzierung.

Autor:

Gerd Leitner aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.