3600 Stunden im Dienste der Nachbarschaftshilfe

190 Zeitbank-Mitglieder helfen sich gegenseitig im Haushalt und im Garten.
  • 190 Zeitbank-Mitglieder helfen sich gegenseitig im Haushalt und im Garten.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Martina Weymayer

BEZIRK (wey). Für die Hilfe, die man etwa im Haushalt oder im Garten leistet, bekommt man die benötigte Zeit auf einem Stundenkonto gutgeschrieben. Wenn man selbst Hilfe braucht, „bezahlt“ man mit diesen angesparten Stunden.
Nach der anfänglichen Skepsis fühlen sich die Mitglieder bei der ZeitBank55+ mittlerweile gut aufgehoben. „Ich habe 20 Telefonnummern, die ich jederzeit anrufen kann, wenn ich jemanden brauche. Das gibt mir Sicherheit und Lebensqualität“, freut sich ein hochbetagtes Mitglied der ZeitBank55+ Molln. „Wenn ich mir helfen lasse, weiß ich, dass auch ich jemandem damit helfe. Die Stunden, die die Person für ihre Hilfe bekommt, kann sie für ihre eigenen Bedürfnisse verwenden.“ Der Wert der ZeitBank55+ liegt nicht nur im Tauschen. Für viele zählen die sozialen Kontakte, die zustande kommen, viel mehr.
Die Treffen der Vereine finden regelmäßig statt, so etwa an jedem letzten Dienstag im Monat um 17 Uhr beim Wirt im Dorf in Molln.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen