Bergrettung Kirchdorf
Neue Einsatzzentrale für "Bergrettung Kremstal"

OÖ Bergrettung-Landesleiter Christoph Preimesberger, Bürgermeister Horst Hufnagl aus Micheldorf, Bürgermeisterin Vera Pramberger aus Kirchdorf, Ortstellenleiter Werner Helmberger und Bauleiter Josef Langeneder (v.li.)
  • OÖ Bergrettung-Landesleiter Christoph Preimesberger, Bürgermeister Horst Hufnagl aus Micheldorf, Bürgermeisterin Vera Pramberger aus Kirchdorf, Ortstellenleiter Werner Helmberger und Bauleiter Josef Langeneder (v.li.)
  • Foto: Staudinger
  • hochgeladen von Franz Staudinger

Anfang Dezember 2019 wurde mit den Arbeiten für die neue Einsatzzentrale in der Krems in Micheldorf begonnen. Jetzt ist sie so gut wie fertig und einsatzbereit für 24 Bergretter.

MICHELDORF (sta). 1946 wurde die OÖ-Bergrettung, Ortsgruppe Kirchdorf gegründet. Jetzt übersiedelten die aktuell 24 Mitglieder von Kirchdorf nach Micheldorf in ihre neue Einsatzzentrale. "Künftig sind wir die 'Bergrettung Kremstal'. Eine Namensänderung war notwendig, da wir ja jetzt nicht mehr in Kirchdorf sind." so Ortsstellenleiter Werner Helmberger. "Wir sind in unserer neuen Heimat einsatzbereit, es fehlen nur mehr Kleinigkeiten. Danke an alle freiwilligen Helfer und Förderer. Ohne diese wäre dieses 185.000 Euro Projekt, dass hauptsächlich mit lokalen Firmen umgesetzt wurde, nicht möglich gewesen. Danke auch an die Gemeinde und unser langjähriges Mitglied Josef Langeneder, der als Bauleiter hervorragende Arbeit geleistet hat"

Landesleitung gratuliert

Vom Baufortschritt überzeugten sich zahlreiche Gäste. Unter Ihnen auch Bürgermeister Horst Hufnagl. Er sagte: Es ist uns eine Ehre, die Einsatzzentrale jetzt in Micheldorf zu haben. Auch wenn die Finanzierung nicht ganz einfach war, bin ich überzeugt, dass das Geld hier sehr gut angelegt ist. Hier gibt es jetzt auch genügend Platz. Auch die Möglichkeit für eine Hubschrauberlandung gleich nebenan ist gegeben. Danke für die freiwillige Arbeit der Bergretter."
Bürgermeisterin Vera Pramberger aus Kirchdorf ergänzt: "Es ist natürlich schade, dass die Einsatzzentrale nicht mehr in Kirchdorf angesiedelt ist, aber hier ist ein guter Platz gefunden worden." Ins Kremstal gekommen war auch OÖ Bergretttung-Landesleiter Christoph Preimesberger. Er sagte: "Ich gratuliere zu den wirklich gelungenen neuen Einsatzräumen. Danke für die geleistete Arbeit. Ich wünsche allen meinen Kollegen, dass sie immer gesund von ihren  Einsätzen zurückkommen." Ebenfall mit dabei bei der Besichtigung der neuen Räumlichkeiten  waren von der Landesleitung Bernhard Schmid, Gebietsleiter Salzkammergut und Martin Trautwein. Er ist der Leiter der Region Pyhrn-Eisenwurzen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen