Wiedersehen nach zwei Jahrzehnten

Franz Gruber, Wolfgang Festbaum, Harry Blehrmühlhuber und Erich Kammerhuber (von links).
2Bilder
  • Franz Gruber, Wolfgang Festbaum, Harry Blehrmühlhuber und Erich Kammerhuber (von links).
  • hochgeladen von Martina Weymayer

MOLLN (wey). Viele der Ex-Mitarbeiter des einstigen Mollner Herstellers von Ski-, Berg- und Sportschuhen hatten einander seit 20 Jahren nicht gesehen. „Die Leute waren begeistert, dass erstmals so ein Treffen zustande gekommen ist, exakt zwei Jahrzehnte nach der Schließung des Mollner Werks“, sagen die Organisatorinnen. Viele bedankten sich bei den Initiatoren des Wiedersehens, den Betriebsratsmitgliedern Christian Schmiel und Christine Reinisch. Bei den Einladungen wurden diese von Andrea Anderluch und Monika Bernegger unterstützt. Mit dabei war auch Franz Gruber. Der ehemalige Skirennläufer arbeitete nicht nur einst für Dachstein. Als erster oö. Weltcup-Sieger war er auch das sportliche Aushängeschild der Marke, die Oberösterreichs höchsten Berg im Logo trägt.

Fotos: Privat

Franz Gruber, Wolfgang Festbaum, Harry Blehrmühlhuber und Erich Kammerhuber (von links).
A. Anderluch, M. Bernegger, Ch. Schmiel, Ch. Reinisch.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen