Zukunftsranking 2020
Bezirk Kirchdorf auf Platz 61

Die „Zukunftsfähigkeit“ der Bezirke gewinnt an Relevanz, damit verbunden sind regionale Entwicklungsperspektiven.
  • Die „Zukunftsfähigkeit“ der Bezirke gewinnt an Relevanz, damit verbunden sind regionale Entwicklungsperspektiven.
  • Foto: Foto: mibPhoto/Fotolia
  • hochgeladen von Franz Staudinger

Nur ein Bezirk hat österreichweit eine schlechtere ärztliche Versorgung als Kirchdorf.

BEZIRK (sta). Zumindest, wenn es nach dem Zukunftsranking der Pöchhacker Innovation Consulting GmbH geht. Zum dritten Mal hat das Linzer Unternehmen erhoben, wie attraktiv und wettbewerbsfähig die österreichischen Bezirke sind. Das Ranking basiert auf 36 fundierten Indikatoren in den vier zukunftsrelevanten Bereichen Demografie, Arbeitsmarkt, Wirtschaft & Innovation sowie Lebensqualität. Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie sind im Ranking noch nicht abgebildet – die Folgen dieser größten Wirtschaftskrise der 2. Republik werden erst in den kommenden Jahren sichtbar werden.
Krems an der Donau (Stadt) zeigt nunmehr zum dritten Mal die besten Ergebnisse aller Bezirke. Bester Bezirk in OÖ ist Wels auf Rang sechs. Der Bezirk Kirchdorf liegt in diesem österreichweiten Vergleich auf dem 61. Platz und ist damit etwas weiter hinten gereiht als im Vorjahr (Rang 42). Hier kommen vor allem die meist niedrigeren Niveau-Werte bei den Wirtschafts- und Innovationsindikatoren zu tragen, etwa bei der Unternehmensdichte oder der Gründungsintensität. Bei den Kennzahlen zur demografischen Entwicklung liegt Kirchdorf im besten Drittel. Die Geburtenrate ist mit 1,66 Kindern pro Frau hoch. Auch der Anteil junger Erwachsener an der Bevölkerung (17,5 Prozent) und die Frauenerwerbsquote von mehr als 76 Prozent sind hoch. Aufholbedarf gibt es jedoch bei der ärztlichen Versorgung, hier liegt der Bezirk dem Zukunftsranking zufolge österreichweit nur auf dem vorletzten Rang.

"Unsinnige Behauptung"

Das sorgt für Unverständnis bei Bezirks-Ärztesprecherin Angelika Reitböck aus Klaus. Sie sagt: "Es ist für mich unvorstellbar, woher eine derart unsinnige Behauptung kommt. Es sind derzeit alle niedergelassenen Praxen bestens besetzt. Wir verfügen über ein flächendeckendes Netz in der hausärztlichen und fachärztlichen Versorgung. Zudem sind wir immer noch in der glücklichen Lage, über ein regionales Spital in der Bezirkshauptstadt zu verfügen, das auf hohem Niveau an der Versorgung der Bevölkerung teilnimmt. Ich kann derartige Behauptungen in keiner Weise nachvollziehen." Johannes Scherk von der Consulting GmbH dazu: "Die Berechnung basiert auf statistischen Indikatoren, die Zahlen stammen von der Statistik Austria. Die Anzahl von Arztpraxen und praktizierenden Ärzten wird auf die Einwohnerzahl hochgerechnet."
Die neue Bezirkshauptfrau von Kirchdorf, Elisabeth Leitner, sagt: "Es lässt sich aus dem Bericht sehr schön herauslesen, dass ein ganz wesentlicher Faktor die demografische Entwicklung des Bezirks ist. Hier liegt Kirchdorf sehr gut. Der Rückfall im Bereich Wirtschaft ist vor allem darauf zurückzuführen, weil wenige IT-Firmen im Standort ansässig sind. Im Bereich der Arbeitsplätze pro 1.000 Einwohner sind wir oö-weit an sechster Stelle – das ist für den drittkleinsten Bezirk in OÖ ein sensationeller Wert. Worauf die schlechten Werte im Bereich der ärztlichen Versorgung resultieren, kann ich nicht nachvollziehen. Ich denke, auch ohne Zahlenvergleiche steht fest, dass Kirchdorf ein sehr lebenswerter und zukunftsfähiger Bezirk ist."

Newsletter Anmeldung!

2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen