Von der Bank auf den Berg
Ein außergewöhnlicher Hüttenwirt im Rohrauerhaus

Martin Heidlmair hat nach 26 Jahren seine Bankerkarriere an den Nagel gehängt
2Bilder
  • Martin Heidlmair hat nach 26 Jahren seine Bankerkarriere an den Nagel gehängt
  • Foto: Daniel Hinterramskogler
  • hochgeladen von Martina Weymayer

Klassische Aussteigergeschichte oder inspirierende Aufsteigerstory? Auf Martin Heidlmair trifft wohl beides zu.

SPITAL/PYHRN. Denn nach 26 Jahren Bankerkarriere – davon die letzten sieben als Geschäftsleiter einer heimischen Bank – zog es den Naturmensch Ende 2019 auf den Berg. Oder, genauer gesagt auf den Großen Pyhrgas. Dort ist er seitdem als neuer Hüttenwirt des traditionsreichen Rohrauerhaus tätig.

Waren es einst die aktuellen Aktienkurse, die bereits frühmorgens das Interesse von Martin Heidlmair erweckten, so sind es heute Wetterberichte und Schneeprognosen. Aber auch sonst hat sich so einiges im Leben des 48-jährigen geändert: Ski-doo statt Dienstwagen sowie Bergstiefel statt Businessanzug sind auf 1.308 Höhenmetern angesagt. Und statt "9 to 5" heißt es nicht selten: Aufstehen morgens um 5 und Zapfhahnabdrehen abends, weit nach 9 Uhr, wenn sich auch die letzten Gäste zurückgezogen haben.

Seit Dezember 2019 ist Heidlmair der neue Pächter des 1957 erbauten Rohrauerhauses, das während der Wintermonate als beliebtes Ziel für Schneeschuhwanderer und Tourengeher gilt. Wer will, startet von hier aus den weiteren Aufstieg zum Großen Pyhrgas (2.244 m) oder zu den Gipfeln vom Scheiblingstein (2.197 m), Karleck (1.582 m) bzw. Bosruck (1.992 m). Bevor es weiter hinauf oder wieder hinab geht, sollte man sich in der zünftigen Gaststube noch eine Hüttenjause gönnen – oder einen knusprigen Schweinsbraten – und je nach Saison Wild aus den umliegenden Wäldern. Jedes einzelne Gericht, das auf die rustikalen Holztische kommt, wird frisch von Martin Heidlmair zubereitet und persönlich serviert.

"Noch einmal etwas Neues anfangen"

Warum es den ehemaligen Top-Manager vom Schreibtisch im Tal an den Küchenherd hoch oben am Berg zog? "Es war wohl ein Mix aus Abenteuerlust und dem Wunsch, noch einmal etwas ganz Neues anzufangen. Außerdem kenne und liebe ich das Rohrauerhaus schon seit meiner Kindheit, die ich in Spital am Pyhrn verbracht habe", so der Quereinsteiger.

Derzeit ist das Rohrauerhaus nur an den Wochenenden (Fr. bis So.) sowie während der Semesterferien und der Osterwoche geöffnet. Für die Sommersaison von Anfang Mai bis Ende Oktober ist durchgehender Betrieb geplant. Bis dahin kann Martin Heidlmair im Rohrauerhaus dann auch mit E-Bike-Ladestationen und anderen Neuerungen aufwarten. Die dazugehörigen Businesspläne hat der "Banker vom Berg" natürlich schon erstellt und durchgerechnet …

www.rohrauerhaus.at

Martin Heidlmair hat nach 26 Jahren seine Bankerkarriere an den Nagel gehängt
Das Rohrauerhaus oberhalb von Spital am Pyhrn
Autor:

Martina Weymayer aus Kirchdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen