Pflegefamilien im Bezirk Kirchdorf
Ein zweites Zuhause

Eine Pflegefamilie aus dem Bezirk Kirchdorf, die zwei Kinder aufgenommen hat
  • Eine Pflegefamilie aus dem Bezirk Kirchdorf, die zwei Kinder aufgenommen hat
  • Foto: BH Kirchdorf
  • hochgeladen von Franz Staudinger

Es ist eine zentrale Aufgabe der Kinder- und Jugendhilfe, Kindern und Jugendlichen in schwierigen familiären Situationen die Chance auf eine positive Entwicklung zu ermöglichen. Die Unterstützung in der Erziehung erfolgt in den meisten Fällen direkt in den Familien.

KIRCHDORF. Sozialpädagogische Fachkräfte und Alltagshilfen tragen zu einem gelingenden Miteinander bei. Ein kleiner Teil der Kinder und Jugendlichen in Oberösterreich kann jedoch – zumindest für einige Zeit - nicht zu Hause leben. Diese Kinder und Jugendlichen werden in Pflegefamilien und sozialpädagogischen Wohngruppen betreut.
Den Pflegeeltern, die sich für die Aufnahme eines Pflegekindes entschieden haben und diese Betreuung mit vollem Engagement und mit viel Liebe gewährleisten, gebührt große Hochachtung. Genau dafür wurde den Pflegemüttern und –vätern aus dem Bezirk Kirchdorf Anfang Juli seitens der Kinder- und Jugendhilfe der Bezirkshauptmannschaft Kirchdorf im Rahmen eines Frühstücks mit einem kleinen Dankeschön ihre Wertschätzung ausgesprochen.

Kirchdorf: 50 Kinder in 30 Pflegefamilien

Derzeit haben ca. 50 Kinder in 30 Pflegefamilien im Bezirk ihr zuhause gefunden. Es gibt verschiedene Gründe, warum jemand ein Kind in seine Familie aufnimmt. Manche nehmen ein Kind von Verwandten auf, einige kennen die Kinder bereits, die sie aufnehmen und fühlen sich mit der Familien verbunden, andere wiederrum öffnen ihr Haus für Kinder aus völlig fremden Familien. Allen gemeinsam ist, dass sich das Leben durch die Aufnahme eines Kindes völlig verändert.
Alle Pflegekinder haben oft sehr belastende Situationen erlebt. Die Aufnahme eines Pflegekindes bedeutet daher auch, neben den schönen Phasen auch die schwierigen gemeinsam zu begehen. Dazu braucht es viel Verständnis für das Kind, Durchhaltevermögen, Reflexionsbereitschaft, Gelassenheit und die Fähigkeit, auch kleine Erfolge zu erkennen und zu feiern. Pflegeeltern eröffnen den Kindern Entwicklungschancen und ermöglichen ihnen ein Heranwachsen in Geborgenheit.

Wenn Sie Interesse an der Ausbildung und der Tätigkeit als Pflegeeltern haben. Infos gibt es unter der Telefonnummer 07582 685-65341.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen