Knöchelbruch
Hubschrauberrettung nach Alpinunfall am Großen Pyhrgas

Die Bergsteigerin rutschte aus und stürzte so unglücklich, dass sie sich den linken Knöchel brach.
  • Die Bergsteigerin rutschte aus und stürzte so unglücklich, dass sie sich den linken Knöchel brach.
  • Foto: ÖAMTC
  • hochgeladen von Martina Weymayer

SPITAL/PYHRN. Eine 56-jährige Frau aus dem Bezirk Linz-Land wanderte am 16. Oktober 2018 über den Hofersteig auf den Großen Pyhrgas (2244m) im Gemeindegebiet von Spital am Pyhrn.

Laut Polizeibericht benutzte sie beim Abstieg ebenfalls diesen markierten Steig. Dabei passierte sie eine mit einer Metallkette abgesicherte steile Passage. Beim Fassen nach der Kette glitt die Bergsteigerin aus und stürzte so unglücklich, dass sie sich den linken Knöchel brach. Sie versuchte noch aus eigener Kraft abzusteigen, konnte aber in einer Höhe von etwa 1.900 Meter nicht mehr weiter. Sie setzte daher gegen 13.30 Uhr einen Notruf ab. Der Notarzthubschrauber Christophorus 14 konnte die Verletzte schließlich mittels Tau retten. Dabei wurde die Crew des Hubschraubers von zwei Bergrettern der Ortsstelle Spital und einem Alpinpolizisten der Alpinen Einsatzgruppe Kirchdorf unterstützt. Die verletzte Bergsteigerin wurde zur weiteren Versorgung ins LKH Kirchdorf verbracht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen